Jugendsünden

Große Websites damals und heute

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Simon verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Jeder hat mal klein angefangen und selbst heutige Giganten wie Google, Facebook und Wikipedia haben in ihren Anfangstagen im Web so manches Designverbrechen begangen.

Kaum Bilder, dafür Linklisten wohin das Auge reichte und alles quietschbunt und unübersichtlich, so war das Web in seinen ersten Jahren. Inzwischen hat sich vieles getan. Seit der Breitbandausbau voranschreitet, stellen große Bilddateien und Videos auf Webseiten kein Problem mehr da. CSS-basierte Layouts haben Tabellenlayouts abgelöst und mit der Einführung von HTML 5 bieten sich Webdesignern völlig neue Möglichkeiten.

Doch der Weg dahin war steinig. Selbst Branchenriesen wie FacebookFacebook, MicrosoftMicrosoft und AmazonAmazon sind beim Blick zurück kaum wiederzuerkennen. Sehen Sie in unserer Bildergalerie, wie sich die Portale gewandelt haben. Alles zu Amazon auf CIO.de Alles zu Facebook auf CIO.de Alles zu Microsoft auf CIO.de