Android-Smartphones

HTC One X, One S und One V vorgestellt

28. Februar 2012
Von Markus Lauxen
HTC hat seine neuen HTC One-Smartphones offiziell vorgestellt. HTC One X, HTC One S und HTC One V kosten zwischen 299 und 599 Euro.
Die HTC One Serie. Von links: HTC One S, HTC One X und das HTC One V.
Die HTC One Serie. Von links: HTC One S, HTC One X und das HTC One V.
Foto: HTC

Neben der neuesten Version 4.0 von Googles mobilen Betriebssystem AndroidAndroid sollen vor allem die Kamera-Qualität und die Sound-Funktionen das hervorragende Merkmal der One-Familie sein. Alles zu Android auf CIO.de

Die HTC One-Familie läuft unter Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) mit HTC Sense 4.0, der neuen Version der von HTC entwickelten Benutzeroberfläche. HTC Sense verfügt nun über HTC ImageSense: Eine Suite mit Kamera- und Bildbearbeitungsfunktionen. Außerdem soll HTC Sense 4.0 mit verbesserter Audioqualität punkten.

Gute Kamera-Funktion

Neben ImageSense sollen auch die f/2.0-Linse, der Sensor und der HTC Image Chip die One-Smartphones zu leistungsfähigen Ersatzlösungen für Digitalkameras machen: Laut HTC soll es 0,7 Sekunden dauern, bis das Gerät für eine Aufnahme bereit ist. Die Menüsteuerung bietet einen Schnellzugriff auf Bild- und Videoaufnahmen durch die direkt nebeneinander liegenden Buttons für Foto- und Videoaufnahmen.

Mit Video Pic können während der Videoaufnahme gleichzeitig Fotos gemacht werden. Man muss während der Aufnahme eines HD-Videos den Auslösebutton berühren, um ein Foto zu schießen, während die Videoaufnahme unverändert fortfährt. Zudem können auch Fotos aus aufgezeichneten Videos gemacht werden.