5 IDC-Ratschläge

iPad, iPhone & Co. überrollen IT-Abteilung

12. August 2011
Von Kolja Kröger
IDC warnt: IT-Abteilungen drohen den Anschluss zu verlieren. Denn immer mehr Kollegen bringen ihre privaten Smartphones und Tablets mit zur Arbeit.
Private Tablets und Smartphones tragen immer mehr Mitarbeiter mit sich herum.
Private Tablets und Smartphones tragen immer mehr Mitarbeiter mit sich herum.
Foto: Robert Lehmann/Fotolia

Überrollt werden CIOs und IT-Abteilungen weltweit von Mitarbeitern, die ihre privaten Smartphones, TabletsTablets und Laptops mit zur Arbeit bringen. CIOs erkennen den Trend zur Consumerization der IT, halten Tablets und Co. für essenziell im Business der Zukunft - können aber nicht Schritt halten mit der Entwicklung. Zu dieser Erkenntnis kommt IDC in der 2011er-Ausgabe der "Consumerization of IT Study" mit dem markanten Titel "Closing the Consumerization Gap". Befragt wurden für die Studie, die IDC im Auftrag von IT-Dienstleister Unisys durchgeführt hat, über 3000 sogenannte Information Workers und IT-Entscheider in neun Ländern. Alles zu Tablets auf CIO.de

IT gibt sich selbst schlechte Noten

Schon im eigenen Firmen-Umfeld bemerkt die IT oft nicht, wie stark mobile Geräte sich bereits durchgesetzt haben. Während tatsächlich 7 von 10 der befragten Mitarbeiter ein Smartphone geschäftlich nutzen, haben nur 34 Prozent der IT-ler das auf dem Radar. Und: IT-Mitarbeiter bewerten ihre eigene Unterstützung für private mobile Geräte sogar schlechter als ihre Kollegen aus den Fachabteilungen. Auf einer Skala von 1 (schlecht) bis 5 (gut) ordnen sich die Computerprofis bei 2,4 ein, ihre Kollegen geben ihnen zumindest eine 2,6.

Dabei sind sich die meisten IT-Entscheider einig: Consumerization ist unvermeidbar, sagen 74 Prozent. Und fast ebenso viele sind überzeugt, dass es die Produktivität der Mitarbeit steigert, wenn diese mit ihren eigenen mobilen Geräten arbeiten. Für 83 Prozent sind SmartphonesSmartphones und Tablets ein integraler Bestandteil des Geschäftslebens in der Zukunft. Schon jetzt, sind sich 80 Prozent sicher, erwarten die Chefetagen die Integration privater IT. Alles zu Smartphones auf CIO.de

Augen zu und durch hilft also nichts. Im Gegenteil, denn private IT im Unternehmen verbreitet sich rasant. Machte sie vor einem Jahr noch 30,7 Prozent der Geräte aus, sind es nun schon zehn Prozent mehr.