Sicherheit

Mobile Virenschleudern

10. Januar 2005

Fast jeder zweite Virus gelangt über Notebooks, PDAs und Handys in Unternehmensnetzwerke. Doch nur 17 Prozent schützen sich ausreichend, obwohl in vier von fünf Firmen mobile Geräte mit dem Netzwerk kommunizieren, so eine europäische Studie von Datamonitor. Mehr als die Hälfte der 246 befragten Firmen haben derzeit jedoch nicht vor, hier zu investieren. Datamonitor rät zur Zentralisierung der IT-Sicherheit. Damit könnten Sicherheitslösungen konstant aktualisiert und umkonfiguriert werden, um aktuellen Bedrohungen zu begegnen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite