Samsung, Sony, HP, Huawei und Co.

Neue Smartphones, Tablets und Smartwatches

25. Februar 2014
Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
In Barcelona trifft sich zu Beginn des Jahres mittlerweile traditionell die mobile ITK-Branche. Neben Trends wie 5G, irgendwas mit "Connected" und neuen mobilen OS gibt es natürlich jede Menge spannende Geräte. Eine Auswahl.

Der Jahresstart hat es für mobile Enthusiasten immer in sich. Nachdem bereits auf der CES im Januar zahlreiche TabletsTablets und Ultrabooks vorgestellt worden sind, folgt im Februar mittlerweile traditionell das Stelldichein der Mobilfunkbranche auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Die Messe ist stets für einige spannende Neuheiten gut, wir haben einige für Sie zusammengestellt. Alles zu Tablets auf CIO.de

Sony bringt Xperia Z2 - neues Highend-Smartphone mit 4K-Videofunktion

Sony stellt zum Start des Mobile World Congress in Barcelona mit dem Xperia Z2 sein neues High-End-Smartphone vor. Das Android-Gerät nutzt ein 5,2-Zoll-Display und kann erstmals 4K-Videos aufnehmen.

Das neue Xperia Z2 ist in der Größe des Displays etwas gewachsen. Im Vergleich zum 5-Zoll-Bildschirm des Vorgängers Xperia Z1 gibt es nun ein 5,2-Zoll-Display. Die Auflösung bleibt unverändert bei Full HD mit 1920 x 1080 Pixeln. Das sogenannte Triluminos-Display bietet im Z2 zusätzlich die "Live Colour LEDs". Damit will Sony unter anderem mit reichhaltigeren Farben punkten.

Als Besonderheit verbaut Sony im neuen Xperia Z2 eine 20,7-Megapixel-Kamera, die 4K-Videos aufnehmen kann. Neben den Videos mit 3840 × 2160 Pixel Auflösung bei 30 fps lassen sich auch Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 120 fps machen. Sony legt bei der Xperia Z2 außerdem viel Wert auf die Funktionalität der Kamera-Apps. Bilder und Videos können gleich mit diversen Effekten bearbeitet werden.

Sonys Android-Smartphone nutzt den neuen Qualcomm Snapdragon 801 mit Quad-Core und 2,3 GHz Taktfrequenz. Dem Prozessor stehen 3 GByte RAM zur Verfügung. Über den Chip unterstützt das Xperia Z2 auch 4G LTE mit Bandbreiten von bis zu 150 Mbit/s. Sony implementiert in seinem Smartphone außerdem noch NFC. Der Akku des SmartphonesSmartphones bietet eine Kapazität von 3200 mAh. Damit sind Sprechzeiten von bis zu 830 Stunden möglich, die Stand-by-Zeit beziffert Sony mit 880 Stunden. Video-Playback soll bis zu 440 Stunden lang möglich sein. Das 146,8 x 73,3 x 8,2 mm große Xperia Z2 besitzt 16 GByte internen Speicher und lässt sich über einen microSD-Karten-Slot um bis zu 64 GByte erweitern. Alles zu Smartphones auf CIO.de

Das nach den Normen IP55 & IP58 staub- und wasserdichte Smartphone soll weltweit im März 2014 verfügbar sein. Angaben zu den Preisen des Xperia Z2 hat Sony nicht gemacht.

Zur Startseite