IT im Wandel

Outsourcing-Strategien für die Zukunft

21. Juli 2008
Von Jacqueline Pohl
Immer mehr Unternehmen geben Teile der IT in die Hände eines Dienstleisters. Neue Services und bessere Technologien führen unterdessen zu einer neuen Outsourcing-Kultur.

Der Markt für IT-Outsourcing ist im Umbruch. Das Offshoring nach Indien, China und in andere Länder ist für einige Branchen interessant, aber vor allem sind hiesige Anbieter beispielsweise für IT-Standarddienste gefragter denn je. Neue technische Entwicklungen erlauben zudem immer bessere IT-Services.

IT-Experten und CIOs von Unternehmen wie Gartner, Forrester Research, IBM, Commerzbank und Deutsche Bank diskutieren auf der Tagung "IT Service 2012" am 16. und 17. September 2008 in Berlin die Zukunft der IT-Service-Landschaft und wie Outsourcing-Angebote die IT-Strategie von Unternehmen beeinflussen werden. In einer Podiumsdiskussion soll der Frage nachgegangen werden, wie viel Auslagerung gut ist und welche Kernkompetenzen der IT im Unternehmen bleiben sollten. Typische Sourcing-Szenarien werden vorgestellt und Themen wie das Risikomanagement, Kosten und Anforderungen erörtert. Außerdem werden die Experten wichtige Faktoren wie Flexibilität, Spezialisierung, die Abbildung der Geschäftsprozesse und die Entwicklung des IT-Personalmarkts detailliert darlegen. Auch gängige Outsourcing-Modelle wie Full Service und Maintainance Provider sowie Auswahlkriterien und Wissenswertes zu IT-Service-Verträgen werden diskutiert.

Neben den Vorträgen und Diskussionsrunden soll die Konferenz auch viele Gelegenheiten für den Erfahrungsaustausch mit IT-Verantwortlichen, Service-Anbietern und Herstellern bieten. Die Teilnahme an der zweitägigen Tagung im Hotel InterContinental Berlin kostet 2099 Euro.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus