Mit spezieller Beschichtung

Produktion neuer iPads gestartet

12. August 2014
Apple hat laut einem Medienbericht die Produktion der nächsten Modelle seiner iPad-Tablets gestartet. Die neue Generation solle Ende September oder am Anfang des nächsten Quartals vorgestellt werden, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf informierte Personen.

Die Produktion könne durch das kompliziertere Verfahren mit dem Einsatz einer speziellen Beschichtung gebremst werden, die den Bildschirm in hellem Licht besser sichtbar macht. Laut bisherigen Medienberichten könnten die neuen iPads einen Fingerabdruck-Sensor sowie einen neuen Prozessor bekommen und etwas dünner werden. Der Absatz der Geräte war im vergangenen Quartal deutlich abgesackt. AppleApple will die iPads aber unter anderem durch eine breit angelegte Allianz mit IBMIBM stärker in Unternehmen etablieren. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu IBM auf CIO.de

Für den 9. September wird nach Medieninformationen bereits die Vorstellung der nächsten iPhone-Generation erwartet. Apple hatte auch im vergangenen Jahr die Produktpalette seiner SmartphonesSmartphones und TabletsTablets im Herbst aktualisiert. (dpa/ph) Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Zur Startseite