Hersteller vernetzter Haustechnik

Samsung kauft SmartThings

17. August 2014
Der Elektronik-Hersteller Samsung hat nach einem Bericht des Technik-Blogs "Recode" das kalifornische Startup-Unternehmen SmartThings übernommen.

Damit weitet Samsung seine Aktivitäten im Bereich vernetztes Zuhause ("Smart Home") aus. SmartThings bietet eine Kombination aus Hardware und Software an, mit der elektrische Geräte in einem Haushalt über das Internet gesteuert werden können. Außerdem kann man mit dem System seine Wohnung überwachen lassen. "Recode" berichtet in Bezug auf anonyme Quellen, der Kaufpreis habe etwa 200 Millionen Dollar (rund 150 Millionen Euro) betragen.

Samsung wird dem Bericht zufolge SmartThings weiterhin unter der Leitung von Unternehmensgründer Alex Hawkinson am Markt agieren lassen. Das Tagesgeschäft wird Teil von Samsungs Innovationszentrum im kalifornischen Palo Alto. Durch die Übernahme könne man nun Kunden in aller Welt erreichen, sagte Hawkinson dem Blog "Recode". SmartThings war 2012 als Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ins leben gerufen worden. Danach haben Kapitalgeber wie Greylock Partners, Highland Capital und First Round Capital rund 15 Millionen Dollar in das Startup investiert. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite