CIO des Jahres - Top 33 Mittelstand

Thorsten Seifner, GE Capital Bank Germany

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Claudia Heinelt war als Redaktionsassistentin unter anderem für die Kontaktpflege zu den freien Autoren verantwortlich. Außerdem koordinierte sie gemeinsam mit Kollegin Karen Funk den Wettbewerb "CIO des Jahres". 
Zu den besten CIOs im deutschsprachigen Raum gehört auch Thorsten Seifner. Der Head of IT der GE Capital Bank Germany überzeugte die Jury vom Wettbewerb "CIO des Jahres 2010" in der Kategorie Mittelstand.

Thorsten Seifner ist Head of IT der GE Capital Bank Germany. Er sagt: "Ein CIO muss trotz steigender Anforderungen an die IT in Kombination mit kostensenkenden Maßnahmen das Unternehmen über dem Wettbewerb halten."

Zum Unternehmen:

Name: GE Capital Bank AG.

Branche: Finanzdienstleistungen, BankenBanken. Top-Firmen der Branche Banken

Größe: 250 Mitarbeiter.

Das eingereichte Projekt:

Name: Übernahme der Royal Bank of Scotland (RBS) Factoring GmbH.

Projektbeschreibung: Vollständige Übernahme des deutschen Factoringgeschäftes der RBS mit allen Rechten und Pflichten als neuer Eigentümer. Die Migration der Daten erfolgte ausschließlich durch eine eigens entwickelte Schnittstelle, welche der GE Capital Bank AG erlaubt, sämtliche Daten auf Kundenbasis step by step zu integrieren. Durch diesen Lösungsansatz erreichten wir beim Verkäufer, dessen Kundschaft und auch innerhalb unseres Konzerns höchste Akzeptanz, da der Vorgang ohne große Reibungspunkte wie etwa einer "BigBang" Migration durchgeführt wurde.

Zeitrahmen: November 2009 - Juli 2010.

Eingesetzte Produkte: MS Project, OpenProject, iSeries und Entwicklungspaket Magic eDeveloper.

Zahl der IT-Projektmitarbeiter: 8.

Besondere Herausforderungen: Ein nicht sehr einfacher Umgang mit dem Personal in einer zu übernehmenden Gesellschaft. Dieses brachte Gefahren in puncto Zuverlässigkeit und Ordnungsmäßigkeit hervor, die jedoch in Grenzen gehalten werden konnten. Weiterer Faktor war die komplette Abwicklung des Projektes in englischer Sprache - nicht für jeden deutschen Mitarbeiter eine Selbstverständlichkeit.

Links zum Artikel

Branche: Banken

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite