Zwischen IT-Infrastruktur und Innovation

"Wir machen da alle einen Spagat!"

14. September 2011
Von Christa Manta
Als wäre der Job des CIOs nicht schon kompliziert genug: Jetzt soll er auch noch die Rolle des Innovators übernehmen.
Foto: ivan kmit - Fotolia.com

Die Douglas-Filiale in der Mainzer Innenstadt ist eine Parfümerie, wie für den Digital Native gemacht. Am Eingang locken riesige Videowände mit Produkten und Angeboten, im Schaufenster kann man sich an Touchscreens informieren. Im Inneren warten Computerterminals auf Kunden, die ihren Duft- oder Hauttyp ermitteln und nach passenden Cremes und Tiegelchen suchen wollen. Am Make-up-Point fotografieren virtuelle Visagisten vornehmlich weibliche Kundschaft und schminken die Bilder mit Lippenstiften oder Lidschatten, die über Barcodes in die Software geladen wurden. Das gestylte Bild kann die Kundin direkt auf FacebookFacebook posten oder per Foto-Buzzer auf eine Videowand projizieren. Bevor sie geht, hinterlässt sie noch eine Botschaft im interaktiven Gästebuch. "Digital ist die Sprache unseres jungen Zielpublikums", sagt Jeroen Timmer, IT-Direktor der Parfümerie Douglas International GmbH. Mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien will die "Multichannel-Parfümerie" von Douglas vor allem jüngere Kunden ansprechen, das Ambiente aufwerten und das Einkaufserlebnis emotionalisieren. Alles zu Facebook auf CIO.de