BDZV

Zeitungsverleger in Deutschland bauen Digitalgeschäft aus

26. Januar 2016
Viele Zeitungsverleger in Deutschland wollen ihr Digitalgeschäft in diesem Jahr weiter ausbauen. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der Studie "Trends der Zeitungsbranche 2016", die der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am Dienstag in Berlin vorstellte.
Die Trends der Zeitungsbranche spielen sich im digitalen Business ab.
Die Trends der Zeitungsbranche spielen sich im digitalen Business ab.
Foto: Yeko Photo Studio - shutterstock.com

Danach rechnen die Verlage sowohl bei der E-Paper-Auflage als auch bei der Werbung im Digitalbereich mit einem deutlichen Wachstum. Außerdem wollen viele VerlageVerlage neue Plattformen wie den Digitalkiosk Blendle oder Facebook Instant Articles nutzen, um die eigene Reichweite zu erhöhen. Und sie wollen neue digitale Produkte entwickeln. Top-Firmen der Branche Medien

Überblick Paid-Content-Angebote deutscher Zeitungen

Im Fokus stehen danach bei vielen Projekten insbesondere die jüngeren Zielgruppen. An der Online-Umfrage "Trends der Zeitungsbranche 2016" nahmen zwischen dem 14. Dezember und 8. Januar 69 der 250 angeschriebenen Verleger und Verlagsgeschäftsführer teil. Das entspricht einer Quote von 28 Prozent. (dpa/rs)

Links zum Artikel

Branche: Medien

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite