Blackberry

Vom Löschen bis zur Empfangsbestätigung

E-Mail mit dem Blackberry: 5 alltägliche Aufgaben schnell gelöst

12.06.2009, von Nicole Ott

E-Mail ist die Paradedisziplin eines jeden Blackberrys. Aber manchmal möchte man mehr als nur E-Mails senden und empfangen: Zum Beispiels wissen, wann der Empfänger die Mail erhalten hat. Wir geben Ihnen die Antworten auf fünf häufige E-Mail-Fragen.

1. Alte Nachrichten auf einmal löschen

Irgendwann verliert jeder einmal in seinem Posteingang den Überblick. Höchste Zeit, den Blackberry von alten, längst bearbeiteten Nachrichten zu befreien. Zum Glück müssen Sie diese nicht einzeln löschen, sondern können alle alten E-Mails mit einem Mal in den Papierkorb befördern. Wählen Sie hierzu einfach den Stichtag aus, ab dem Sie Ihre Nachrichten behalten möchten, öffnen Sie das Menü und klicken Sie auf "Vorherige löschen". Alle Nachrichten, die Sie vor diesem Tag erhalten haben, werden jetzt auf dem Blackberry gelöscht.

Beachten Sie jedoch, dass bei dieser Funktion die Synchronisation mit dem Server nicht erfolgt, d. h. die Mails bleiben am Host bestehen - was wiederum zu der "Mailbox voll"- Meldung führen kann. Hierfür müssen Sie ins Internet und diese dort löschen.

2. Eine Mailingliste erstellen

Oftmals möchte man eine Nachricht nicht nur an einen Empfänger senden, sondern gleich alle Kollegen in der Abteilung auf einen Schlag informieren. Dafür können Sie natürlich jeden Ansprechpartner separat eingeben oder – viel einfacher und zeitsparender – eine E-Mail einer definierten Gruppe von Leuten zukommen lassen. Dafür lassen sich Mailinglisten erstellen, die im Übrigen nicht nur für den Versand von E-Mails, sondern auch von SMS, MMS und PINs geeignet sind.

Klicken Sie hierfür in der Kontaktliste auf die Menütaste und wählen Sie anschließend "Neue Gruppe" aus. Geben Sie einen Namen für die Gruppe ein und klicken Sie dann auf die Menütaste. Wählen Sie "Mitglied hinzufügen" aus und klicken Sie auf den entsprechenden Kontakt. Wiederholen Sie die vorangegangenen Schritte bis Sie alle gewünschten Ansprechpartner der Gruppe hinzugefügt haben und speichern Sie diese zu guter Letzt.

Im Adressbuch fügen Sie die gewünschten Empfänger zu einer Gruppe zusammen.Vergrößern
Im Adressbuch fügen Sie die gewünschten Empfänger zu einer Gruppe zusammen.

Wenn Sie nun eine Nachricht - gleich welcher Art - an alle Mitglieder der Gruppe versenden möchten, brauchen Sie lediglich die Gruppe als Empfänger auszuwählen.

Die Gruppe (hier: Mailingliste) können Sie dann bequem in Ihrer E-Mail als Empfänger auswählen.Vergrößern
Die Gruppe (hier: Mailingliste) können Sie dann bequem in Ihrer E-Mail als Empfänger auswählen.

Ein wichtiger Hinweis: Gruppen werden weder bei der Synchronisation mit Outlook noch mit dem Blackberry Enterprise Server (BES) berücksichtigt.

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Empfehlungen der Redaktion:
Auch Barack Obama bleibt beim Blackberry
Sicherheitsbedenken werden immer wieder laut. Ein Grund dafür sind die Standorte der RIM-Server in Großbritannien und Kanada. Über sie läuft jegliche Kommunikation.
» zum Artikel
Mit dem Blackberry kostenlos ans Ziel navigieren
Für die Orientierung in der Fremde stehen in vielen Blackberrys bereits GPS-Module zur Verfügung. Die passende Software dafür gibt es umsonst. Wir stellen zwei
» zum Artikel
Die wichtigsten Tastatur-Shortcuts für den Blackberry
Die Mittagspause lässt sich nicht nur dazu nutzen, die lang ersehnten Sonnenstrahlen zu genießen, sondern auch mal um entspannt zu surfen. Wir nennen Ihnen die
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
Blackberry, E-Mail, Synchronisation, SMS, Smartphone