Hintergrund

Cisco wird Konkurrent

VMware entlässt erstmals Mitarbeiter

06.02.2013, von Hartmut Wiehr

Zum ersten Mal kündigte VMware Entlassungen in größerem Stile an: 900 oder rund 8 Prozent der Mitarbeiter sollen gehen. Die Konkurrenten werden immer stärker.

Bisher ging es immer aufwärts mit der EMC-Tochter VMware. Besonders bei Server-Virtualisierung setzten viele Unternehmen auf die Konsolidierung ihrer physikalischen Infrastruktur, um Server-Kosten, Platz und Energie einzusparen. Die Produktpalette wurde immer größer und größer – von Storage- bis zu Cloud-Management. Doch die Konkurrenz von Microsoft, Citrix oder Red Hat rückte allmählich an den Marktführer heran.

CEO Pat Gelsinger soll VMware wieder auf Vordermann bringen. Dazu dienen ihm auch 900 Entlassungen (etwa 8 Prozent der Belegschaft).Vergrößern
CEO Pat Gelsinger soll VMware wieder auf Vordermann bringen. Dazu dienen ihm auch 900 Entlassungen (etwa 8 Prozent der Belegschaft).
Foto: VMware

Der neue CEO Pat Gelsinger zeigte sich letzte Woche zwar mit dem Umsatz von VMware zufrieden, der um 22 Prozent angestiegen war. Gleichzeitig verkündete er aber einen drastischen Personalschnitt: 900 Jobs werden gestrichen. Alle Geschäftsprozesse sollen überprüft werden, und manche Produktlinien möchte man mehr in den Vordergrund schieben. Gelsinger teilte dazu aber keine Details mit.

Lizenzänderung zurück genommen

Der Aktienkurs von VMware sackte sofort um über 21 Prozent auf etwa 77 Dollar ab. Im Dezember 2011 war es bereits zu einem ähnlichen Absturz auf etwa 70 Dollar gekommen, in der Zwischenzeit hatte sich der Kurs jedoch wieder erholt. Gelsinger hatte das Ruder im September 2012 übernommen und sofort eine bei den Kunden sehr unbeliebte Lizenzänderung seines Vorgängers Paul Maritz zurück genommen.

Von Maritz hatte es zunächst etwas nebulös geheißen, er solle sich bei EMC um die allgemeine strategische Richtung kümmern. Schon drei Monate später rückte er an die Spitze einer gemeinsamen Business-Unit von EMC und VMware, die alle Management-Aktivitäten in Sachen Cloud Services und Big Data unter einem Dach vereinen soll.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Empfehlungen der Redaktion:
EMC und VMware: Neue gemeinsame Strategie
Eine neue Division soll das brachliegende Potential für Cloud- und Analytics-Projekte erschließen. Paul Maritz, Ex-CEO von VMware, leitet die Ausgründung.
» zum Artikel
Neuer VMware-Boss cancelt vRAM-Lizenzen
VMware rüstet auf: Neue Produkt-Suiten, neuer Firmenchef und Abkehr von dem stark kritisierten Lizenzmodell vRAM. Man will die Position als Nr. 1 ausbauen.
» zum Artikel
VMware verschärft den Ton gegen Microsoft
Bisher herrschte vornehme Zurückhaltung beim Marktführer. Doch Microsofts Hyper-V gewinnt an Einfluss. Und VMware reagiert inzwischen dünnhäutig auf Attacken.
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
EMC, VMware, Pat Gelsinger, Steve Herrod, Cloud Computing