Bund Online

232 Mal im Netz

01. Dezember 2003
Die E-Government-Initiative der deutschen Bundesregierung nimmt Formen an. "232 von 440 Dienstleistungen sind online", resümierte Staatssekretär Göttrik Wewer.
Göttrik Wewer, Staatssekretär im BMI
Göttrik Wewer, Staatssekretär im BMI

Damit hat die Initiative Bund Online über die Hälfte der Vorgabengeschafft. Bis 2005 sollen sämtliche internetfähigen Dienste des Bundes verfügbar sein. Mehr als 100 Behörden müssen dafür eingebunden werden. Zu den bislang umgesetzten Services zählen die Versteigerungsplattform des Zolls (www.zoll-d.de), die Online-Datenbank des Bundesamtes für Statistik (www.destatis.de) und das AußenwirtschaftsportaliXPOS (www.ixpos.de).

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus