Über 24 Milliarden US-Dollar

Abfluss von langfristigem Kapital in den USA

16. Juni 2014
Aus den USA ist im April überraschend langfristiges Kapital abgeflossen. Per Saldo betrugen die Abflüsse aus der weltgrößten Volkswirtschaft netto 24,2 Milliarden US-Dollar, wie das Finanzministerium am Montag in Washington mitteilte.

Erwartet wurden hingegen Zuflüsse von 37,5 Milliarden Dollar. Im Vormonat hatten die langfristigen Nettokapitalzuflüsse noch bei revidierte 4,1 (zunächst 4,0) Milliarden Dollar gelegen.Die USA benötigen einen hohen Zufluss an Kapital, um ihr Defizit in der Leistungsbilanz zu finanzieren. Insgesamt floss den USA im April hingegen Kapital im Volumen von 136,8 Milliarden Dollar zu. Im Vormonat waren noch revidierte 122,3 (zunächst 126,1) Milliarden Dollar abgeflossen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus