iPhone


Neue App

Android-Uhren funktionieren künftig auch mit dem iPhone

01. September 2015
Google will Smartwatches mit seinem Betriebssystem Android Wear auch an iPhone-Nutzer verkaufen.

Eine seit Dienstag verfügbare iPhone-App lässt zunächst drei neue Modelle der Hersteller Asus, Huawei und LG (und alle künftigen) mit dem Apple-Telefon zusammenspielen. Bisher funktionierten Android-Wear-UhrenAndroid-Wear-Uhren nur mit Smartphones mit dem Google-System. Allerdings werden die Geräte für iPhone-Nutzer einen geringeren Funktionsumfang haben als die hauseigene Apple Watch. Vor allem kann man sich auf den Uhren die Benachrichtigungen vom Smartphone anzeigen lassen - aber kaum darauf reagieren. Zugleich bieten iPhone-Apps von Google wie Kalender oder Gmail mehr Möglichkeiten zur Interaktion. Alles zu Wearables auf CIO.de

Android Wear für iOS
Android Wear für iOS
Foto: Google

AppleApple-Kunden sind für Google eine passende Zielgruppe: Sie hatten zum Start der hauseigenen Computeruhr viele Informationen über die Geräteklasse erhalten. Die Apple Watch verkaufte sich seit dem Start im April laut Marktforschern bereits besser als Geräte aller anderen Anbieter zusammen. Nach Berechnungen des IT-Marktforschers IDC setzte Apple im vergangenen Quartal 3,6 Millionen Uhren ab. Der Konzern selbst nennt bisher keine Zahlen zum Absatz des Geräts. (dpa/tc) Alles zu Apple auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Apple und Wearables

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite