Internet-Suchmaschine

Baidu will bis zu 1,9 Milliarden Dollar für App-Plattform zahlen

16. Juli 2013
Die chinesische Internet-Suchmaschine Baidu will bis zu 1,9 Milliarden Dollar (1,45 Mrd Euro) für den einheimischen App-Store-Entwickler 91 Wireless ausgeben.

Baidu kündigte am Dienstag den Kauf der Mehrheit von 57,4 Prozent an 91 Wireless für 1,09 Milliarden Dollar an. Zudem werden den Eigentümern der restlichen Anteile rund 800 Millionen Dollar für ihre Aktien
geboten. Insgesamt 91 Wireless gehört bisher der Internet-Firma NetDragon Websoft und betreibt in China zwei Plattformen für den Download von Anwendungen für das Google-Betriebssystem AndroidAndroid. China ist inzwischen der weltgrößte Smartphone-Markt der Welt und wächst noch weiter. (dpa/rs) Alles zu Android auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Android

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus