Jetzt für Best in Cloud bewerben

Computerwoche sucht bestes Cloud-Projekt

Heinrich Vaske ist Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und verantwortlich im Sinne des Presserechts (v.i.S.d.P.). Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung der Computerwoche - im Web und in der Zeitschrift. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte der COMPUTERWOCHE und moderiert Veranstaltungen. Weitere Interessen: der SV Werder Bremen, Doppelkopf und Bücher - etwa die von P.G. Woodhouse.
Die Bewerbungsphase für den Wettbewerb Best in Cloud hat wieder begonnen. Zum vierten Mal kürt die Computerwoche mit Hilfe unserer fachkundigen Jury die besten Cloud-Projekte.
Best in Cloud 2014 - die Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende Juli.
Best in Cloud 2014 - die Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende Juli.
Foto: computerwoche.de

Es ist die große Bühne für alle IT-Hersteller, die spannende Cloud-Geschichten zu erzählen haben. Und es ist die Chance für Startups, die auf ihre Produkte und Erfolge aufmerksam machen möchten. Best in Cloud hat sich binnen vier Jahren als wahrscheinlich wichtigster Cloud-Wettbewerb Deutschlands etabliert.

Die Teilnahme erfordert eine ausführliche schriftliche Bewerbung (zum Fragebogen) und - sofern diese einer ersten Beurteilung durch die Jury standhält - einen zehnminütigen Live-Auftritt auf der Veranstaltung Best in Cloud 2014 coram publico, die am 22. und 23. Oktober 2014 in Frankfurt stattfindet. In nur sechs Minuten müssen die Teilnehmer ihr Projekt auf den Punkt bringen. Daran schließt sich der vierminütige "Grill" durch die Juroren an - ein für Teilnehmer wie Zuschauer besonders informativer und unterhaltsamer Teil der Veranstaltung. Best-in-Cloud-Teilnehmer können ihre Kunden, bei denen das Erfolgsprojekt umgesetzt wurde, natürlich mit auf die Bühne bringen.

Alles über Best in Cloud 2013

Die Veranstaltung ist für große wie kleine Cloud-Unternehmen eine Chance, sich mit ihren Kundenprojekten auf der großen Bühne zu zeigen. Alle Vorhaben, die sich für die Endrunde qualifizieren, werden auch redaktionell von der Computerwoche vorgestellt. Video-Mitschnitte der Bühnenauftritte sorgen dafür, dass auch die Zuschauer, die nicht vor Ort sein können, die Präsentationen miterleben können. Siegchancen haben große wie kleine Anbieter gleichermaßen - die Jury ist garantiert völlig unvoreingenommen (wie die Rankings der vergangenen Wettbewerbe zeigen). Sie will vor allem innovative, wegweisende ProjekteProjekte sehen. Alles zu Projekte auf CIO.de

Natürlich kommt das Feiern bei Best in Cloud nicht zu kurz: Bei der abendlichen Gala werden die Preise vergeben.
Natürlich kommt das Feiern bei Best in Cloud nicht zu kurz: Bei der abendlichen Gala werden die Preise vergeben.
Foto: Foto Vogt GmbH

Nutzen Sie die Gelegenheit und präsentieren Sie Ihr Projekt vor einem fachkundigen Publikum und vor unserer Jury, die sich aus den renommiertesten Cloud-Experten Deutschlands zusammensetzt. Reichen Sie Ihr Cloud-Projekt bis zum 31. Juli 2014 ein, stellen Sie sich dem Urteil der Experten und nutzen Sie die Chance zum Informationsaustausch mit Herstellern und Anwendern!

Die ambitioniertesten Cloud-Projekte in den Kategorien:

  • Software as a Service (SaaS) in den Unterkategorien Public und Private/Hybrid Cloud

  • Platform as a Service (PaaS) in den Unterkategorien Public und Private/Hybrid Cloud

  • Infrastructure as a Service (IaaS) in den Unterkategorien Public und Private/Hybrid Cloud

  • Cloud Enabling Infrastructure

Die Sonderpreise:

  • Best Business Idea

  • Innovationspreis

Hier steht Ihnen der Projekt-Bewerbungsbogen zum Download zur Verfügung.

Zur Startseite