iPad


Stada Arzneimittel AG

CRM App fürs iPad mit SAP-Anbindung

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Dank einer selbst entwickelten CRM-Lösung benötigen Außendienstler von Stada künftig nur noch ein leichtes Gerät: ihr iPad.
Stada-CIO Angela Weißenberger: "Das Projekt wurde mit viel Engagement und Begeisterung sowohl von Seiten der Hemopharm als auch von unserer Corporate IT vorangetrieben und erfolgreich abgeschlossen."
Stada-CIO Angela Weißenberger: "Das Projekt wurde mit viel Engagement und Begeisterung sowohl von Seiten der Hemopharm als auch von unserer Corporate IT vorangetrieben und erfolgreich abgeschlossen."
Foto: Joachim Wendler

Die Stada Arzneimittel AG hat eine innovative CRM-Lösung für das iPadiPad entwickelt, die Außendienstmitarbeiter des Pharmaherstellers bei Apothekenbesuchen unterstützt. Vor Ort beim Kunden lassen sich die für das Verkaufsgespräch notwendigen Informationen aus dem SAP-CRM schnell und einfach auf dem Tablet darstellen. Alles zu iPad auf CIO.de

Laptops oder Verkaufsmappen werden nicht mehr benötigt. Entwickelt wurde die Lösung komplett konzernintern. Seit Ende November 2011 nutzt der gesamte Außendienst der deutschen Stada-Tochter Hemopharm GmbH die Anwendung. „Das Projekt wurde mit viel Engagement und Begeisterung sowohl von Seiten der Hemopharm als auch von unserer Corporate IT vorangetrieben und erfolgreich abgeschlossen“, sagt Konzern-CIO Angela Weißenberger.

Die Lösung ermöglicht in den Apotheken eine moderne Produktpräsentation anhand von PDFs, Videos und Bildern. Zudem kann die Auftragserfassung direkt vor Ort erfolgen und sofort oder später an das SAP-System übertragen werden. Alle erforderlichen Informationen zu Produkten oder Aktionen sowie Apothekerdaten, Bestellhistorien und Aktionen stehen auf dem iPad zur Verfügung.

Als eine der Herausforderungen benennt Weißenberger die SAP-Integration der App-Lösung in beide Richtungen. „Die Lösung ist innovativ und kommt in den Apotheken richtig gut an“, berichtet Steffen Retzlaff, der als Director Marketing & Sales der Hemopharm GmbH federführend an der Entwicklung beteiligt war. Eine weitere Stada-Tochter nutzt die Lösung bereits in Teilen, eine weitere Gesellschaft folgt in Bälde. Die Anwendung durch ausgewählte ausländische Stada-Tochtergesellschaften befindet sich derzeit in der Prüfung.

CRM bei Stada

Branche: Chemie
Zeitrahmen: 9 Monate
Mitarbeiter: 6 bis 8 Mitarbeiter im Kernteam
Aufwand: unter 100 Manntage
Einsatzort: Deutschland
Internet: www.stada.de