Kriminalität

Cybercrime gegen Firmen wächst

03. Juni 2002

Mehr als 51,7 Prozent der großen Unternehmen in Deutschland seien im letzten Jahr Opfer von Cybercrime-Angriffen geworden. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie des Systemhauses EDS und der Marktforscher von IDC. Europaweit hätten demgegenüber nur 35,2 Prozent der befragten Firmen Probleme mit PC-Kriminellen. Nicht nur die Zahl der betroffenen Firmen in Deutschland sei außergewöhnlich hoch; gleichzeitig beklagten sich diese auch über die Häufigkeit der Angriffe. Mehr als 50 Prozent der geschädigten Unternehmen seien nach eigener Aussage öfter als fünf Mal das Ziel von Hackern, Virenattacken oder planmäßiger Wirtschaftsspionage geworden.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus