Cloud Computing


Studie von KPMG

Das halbe IT-Budget in die Private Cloud

02. Juli 2012
Von Michael Kallus
Überraschend hoher Zuwachs: In zwei Jahren will ein Drittel der Firmen 26 bis 50 Prozent des IT-Etats in Software und Infrastruktur aus Private Clouds stecken.

Gut ein Viertel aller Unternehmen in Deutschland nutzt mittlerweile Cloud ComputingCloud Computing. Und beinahe 60 Prozent der IT-Verantwortlichen haben positive Erfahrungen mit Private-Cloud-Lösungen gemacht. Als durchwachsen bezeichnen ein Viertel der Unternehmen ihre Erfahrungen, wirklich negative Erfahrungen gibt es jedoch kaum. Das zeigt der "Cloud-Monitor 2012", für den KPMG in Zusammenarbeit mit dem IT-Branchenverband Bitkom mehr als 400 IT-Verantwortliche befragt hat. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

Anteil der Unternehmen und der Anteil ihrer Private-Cloud-Aufwendungen am IT-Budget.
Anteil der Unternehmen und der Anteil ihrer Private-Cloud-Aufwendungen am IT-Budget.
Foto: KPMG

Nicht zuletzt aufgrund dieser Erfahrungswerte werden viele Unternehmen ihre Private-Cloud-Strukturen ausbauen. Betrachtet man die Investitionspläne und die Einschätzung der Cloud-Budgets für die kommenden zwei Jahre, kannmit deutlichen Zuwächsen gerechnet werden - insbesondere für Private-Cloud-Implementierungen. 21 Prozent der Befragten haben hier konkrete Investitionspläne.

Im Durchschnitt investieren Unternehmen heute bereits 19 Prozent desIT-BudgetsIT-Budgets in Private-Cloud-Lösungen. Dieser Anteil wird sich in den nächsten zwei Jahren auf 34 Prozent erhöhen. Dabei steht neben "Software as a Service" verstärkt auch "Infrastructure as a Service" auf der Investitionsagenda. Alles zu IT-Budget auf CIO.de

Passend zum Thema: Software Defined Infrastructure in Deutschland 2016

Software Defined Infrastructure (SDI) hilft Ihnen IT-Ressourcen kosteneffizienter und flexibler zu nutzen.
Weitere Vorteile und eine Roadmap zur SDI laut IDC erfahren Sie in dieser Studie.

Download

Im Jahr 2013 sieht ein Drittel der Unternehmen den IT-Budgetanteil ihrer Private-Cloud-Aufwendungen zwischen 26 und 50 Prozent. Weitere 17 Prozent der Befragten prognostizieren gar einen Budgetanteil von mehr als 50 Prozent.

Zur Startseite