Bayer Schering

Das IT-Budget ist egal

21. März 2007
Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
Andreas Resch, CIO und Geschäftsführer der Bayer Business Services, will weg von einer reinen Kosten-Betrachtung der IT. Ob das Budget groß oder klein ist, hält er für unerheblich: "Entscheidend ist, ob wir nächstes Jahr fünf oder zehn Prozent günstiger werden", meint Resch, wobei er auf den reinen IT-Betrieb anspielt, nicht auf die Projekte.
Andreas Resch, Geschäftsführer bei Bayer Business Services.
Andreas Resch, Geschäftsführer bei Bayer Business Services.

Der BBS-Geschäftsführer hält es für unerlässlich, zwischen den Bereichen "Run" und "Change" im IT-BudgetIT-Budget zu unterscheiden. Wenn bei letzterem der Automatismus der Controller einsetze und jedes Jahr fünf oder zehn Prozent gespart würden, dann stehe die Innovationsfähigkeit des gesamten Unternehmens in Frage - das könne kein Vorstand wirklich wollen. Außerdem vermittele dies die ungute Botschaft an die IT-Mitarbeiter: Am besten, ihr wäret gar nicht mehr da. Erfahren Sie mehr zur IT-Strategie bei der Bayer AGBayer AG in den CIO-Videonews. Top-500-Firmenprofil für Bayer AG Alles zu IT-Budget auf CIO.de

Zur Startseite