Buchtipp der CIO-Redaktion

Die Interessen von Apple, Facebook, Google und Twitter

05. Mai 2011
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Autor Carsten Görig liefert eine kritische Zusammenschau der grossen Internetdienste und erklärt, wie diese unser Kommunikationsverhalten und unseren Umgang mit Informationen grundlegend verändern.
Das Buch "Gemeinsam einsam" ist im Orell-Füssli-Verlag erschienen. Die 192 Seiten kosten 19,90 Euro.
Das Buch "Gemeinsam einsam" ist im Orell-Füssli-Verlag erschienen. Die 192 Seiten kosten 19,90 Euro.
Foto: Orell Füssli Verlag

Als der Journalist Carsten Görig zusammen mit einem Freund durch die Mojave-Wüste fährt, ärgert es ihn, dass sein Begleiter unbedingt an einem Telefonmasten anhalten muss, um E-Mails abzurufen.

Im Buch "Gemeinsam einsam" zeigt Görig, wie wir im Zeitalter der mobilen Endgeräte immer dabei sind, auch wenn wir uns an einem völlig anderen Ort befinden. Exemplarisch für die aktuellen Entwicklungen stellt er die Konzerne hinter den Plattformen GoogleGoogle, FacebookFacebook, TwitterTwitter und AppleApple vor und analysiert, welche Interessen die Unternehmen verfolgen. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Facebook auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de Alles zu Twitter auf CIO.de

Auch wenn Görig schreibt, dass er die Entwicklungen weder verdammen noch bejubeln möchte, nimmt er eher die Perspektive des Kritikers ein. Und fordert dabei, über die Folgen der Digitalisierung nachzudenken, anstatt sich weiter gedankenlos im Netz zu bewegen.
Dieses Buch gibt es unter anderem bei Amazon.