ERP-Software

ERP-Modul für Online-Shops

21. November 2008
Von Jacqueline Pohl
Die Actindo GmbH erweitert Webshops auf Basis von XT-Commerce Veyton 4.0 um ein vollständiges ERP-System. Über eine integrierte Schnittstelle klinkt sich die Software als Modul in die Open-Source-Shop-Software ein.

Mit wenigen Klicks soll die professionelle ERP-Software im Administrations-Interface von XT-Commerce einzurichten sein. Dafür hat Anbieter Actindo in seiner Unternehmenssoftware eine passende Schnittstelle geschaffen. Direkt aus der Shop-Verwaltung heraus binden Anwender die benötigten Pakete ein. Wer sich nicht sofort festlegen will, kann die ERP-Software auch zunächst 30 Tage lang kostenlos testen. Online-Händler, die Actindo-ERP bereits einsetzen, verbinden die Software ganz leicht durch die Eingabe eines Passworts mit dem Shopsystem.

Sowohl XT-Commerce Veyton 4.0 als auch das ERP-System basieren auf moderner Ajax-Technologie. Die Anwendungen sind von jedem Rechner mit Internetzugang aus zu steuern und bieten einen Bedienkomfort und eine Funktionalität, die User von ihren Desktop-Anwendungen gewohnt sind. Mit der professionellen Warenwirtschaft von Actindo verwalten Shop-Inhaber alle Daten und Produkte bequem in einer einzigen Oberfläche.

Actindo bildet alle Prozesse des Online-Versandhandels ab und ist damit eine perfekte Wahl für Shop-Betreiber, die ihr E-Business ausbauen und ihre Geschäftsprozesse noch effizienter managen wollen. Mit dem ERP-Modul sind nicht nur Verkauf, Lager und Logistik an XT-Commerce gekoppelt. Auch Buchführung und Zahlungsabwicklung lassen sich automatisieren. Ein Zusatz-Tool namens Business-Cockpit zeigt den Anwendern alle relevanten Informationen in Echtzeit an, ob Lagerbestand, Rechnungen, Bestellungen oder Umsatzzahlen. Der User kann diese Dashboards individuell zusammenstellen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus