EPM-Suites

Gartner nennt Oracles Hyperion führend

08. Januar 2009
Von Jacqueline Pohl
Oracle kann die Analysten mit seiner ausgereiften Performance-Management-Lösung und vorgefertigten BI-Anwendungen überzeugen.

Das Jahr ist noch jung, doch schon werden die Karten im Enterprise Performance ManagementPerformance Management (EPM) neu gemischt. Gartner hat den „magischen Quadranten“ der Hersteller und Lösungen vorgestellt. Durch zahlreiche Übernahmen und erste Integrationserfolge hat sich der Markt für Unternehmenssteuerung in den vergangenen zwei Jahren stark verändert. Drei Anbieter halten heute den größten Anteil am EPM-Markt: OracleOracle, SAPSAP und IBMIBM. Alles zu IBM auf CIO.de Alles zu Oracle auf CIO.de Alles zu Performance Management auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de

Laut Gartner sind diese drei Hersteller führend, was die Features und Integrationsfähigkeit ihrer Produkte angeht und die Vollständigkeit ihrer Vision für den Markt und das Verständnis für die Unternehmensstrategien betrifft. Oracle Hyperion kann sich ein Stück weit in Sachen Produktumfang absetzen. Acht weitere Ernst zu nehmende Hersteller tummeln sich auf dem EPM-Markt, werden von Gartner jedoch als Nischen-Anbieter, mögliche Herausforderer oder Hersteller mit einer interessanten Vision eingeschätzt.

Die Unternehmenssteuerung ist ein lukratives Geschäft: Mit einem Marktvolumen von 1,8 Milliarden im Jahr 2007 und einem Wachstum von 19 Prozent gedeiht dieser Sektor schneller als die meisten anderen IT-Bereiche. Der Markt profitiert heute von neuartigen, visuellen Anwendungen, die Tabellen-basierte Analysen ablösen und mit Collaboration- und Workflow-Features anreichern. Mit einer modernen Lösung zur Unternehmenssteuerung behalten Firmen aller Industriezweige den Überblick über die Effizienz und Profitabilität ihres Geschäfts. BI-Tools entwickeln sich obendrein von einem Werkzeug der Fachabteilungen hin zu einem unternehmensweit eingesetzten und geschätzten Steuerungs-Instrument. Hier sieht Gartner auch einen zukünftigen Trend, der die Verbreitung von Enterprise Performance Management weiter voranbringt und ein kräftiges Wachstum begünstigt.