Bundesverband Musikindustrie

Gütesiegel für legale Musikangebote im Web

26. September 2013
Beim Kauf oder der Nutzung von Musik im Internet sollen sich Verbraucher künftig besser orientieren und legale Anbieter leichter erkennen können.

Der Bundesverband Musikindustrie (BMVI) präsentierte am Donnerstag auf dem Hamburger Reeperbahnfestival ein Gütesiegel, das künftig legale und lizenzierte Angebote kennzeichnet. "Wir wollen eine klare Abgrenzung zu den Diensten schaffen, die ihre Geschäfte auf Kosten der Kreativen machen", sagte Verbandschef Florian Drücke. Zu den ersten zwölf Anbietern, die das sogenannte Playfair-Siegel tragen, zählen Musikdienste wie iTunes, Deezer, Spotify, Juke oder Wimp. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite