Firmen setzen auf weltweite Expansion

Indische Software-Branche profitiert vom Outsourcing

07. Juni 2004
Von Detlef Scholz
Die indische Software- und IT-Services-Industrie wächst weiter deutlich. Nach Angaben der Handelskammer Nasscom legte der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr um fast ein Drittel auf 12,5 Milliarden Dollar zu. Die indischen Anbieter wollen nun auch Deutschland stärker ins Visier nehmen.

Die rein IT-bezogenen Services und Produkte belaufen sich auf 8,9 Milliarden Dollar, wobei der IT-Service-Sektor einen Anteil von 7,1 Milliarden Dollar hat. Für das kommende Fiskaljahr prognostiziert die Kammer den Gesamtumsatz der indischen Software- und Serviceindustrie auf über 20 Milliarden Dollar, mit einem Exportanteil von gut 16 Milliarden Dollar.

Exporte von indischer Software und Services
Exporte von indischer Software und Services

Das Auslagern von Geschäftsprozessen (Business Process OutsourcingOutsourcing, BPO) aus anderen Ländern nach Indien entwickelte sich von 2,5 auf 3,6 Milliarden Dollar. Dies bedeutet ein Anstieg von 46 Prozent. Hier sollen die Einkünfte der indischen Unternehmen im kommenden Fiskaljahr auf 5,1 Milliarden Dollar steigen. Die Zahlen belegen angesichts des noch immer weltweiten schwachen Wachstums des IT-Marktes die Stärke der indischen Softwarebranche. Alles zu Outsourcing auf CIO.de

Dies spiegelt sich auch darin wider, dass die indische Softwareindustrie neue Dienstleistungen wie Softwareimplementierung, Systemintegration, Forschung und Entwicklung sowie netzwerkgestütztes Management in Angriff nimmt. Jede Woche werden zwei neue Start-Up-Unternehmen gegründet. Für nächstes Jahr erwartet Nasscom zudem einen Anstieg der Millionen-Dollar-Kunden und eine Zunahme mittlerer bis großer Geschäftvolumina. Gleichzeitig planen die indischen Anbieter den Ausbau ihrer globalen Lieferkapazitäten und Personalbeschaffung auf internationalen Märkten.

Größter Handelspartner der indischen Softwareindustrie sind mit 70 Prozent die USA. Platz Zwei nimmt mit 15 Prozent Großbritannien ein. Doch zielen nach Angaben von Nasscom die indischen Unternehmen mit aggressiven StrategienStrategien bereits auf Länder wie Japan, Deutschland und Frankreich. Der Trend zum Offshore-Outsourcing Richtung Indien wird sich wohl auch in diesen Ländern noch verstärken. Alles zu Strategien auf CIO.de

Weitere Meldungen:

Russland als Outsourcing-Alternative
Offshoring beschleunigt Abbau von IT-Jobs in den USA
Deutliches Wachstum im BPO-Markt