Hoher Druck

Knochenjob Mittelmanager

08. September 2015
Von Silvia Habedank
Die Anforderungen an das mittlere Management sind hoch, seine Leistungen werden oft nicht gesehen. Die Mittelmanager haben oft den Ruf, Entwicklung und Fortschritt im Unternehmen zu bremsen.

Führungskräfte im Mittelmanagement sollen Bindeglied zwischen Topmanagement und Basis sein. Ihre Aufgabe ist es, die Vorgaben, die aus Visionen und Strategien entstehen, mit ihrer Mannschaft umzusetzen. Auf der anderen Seite sollen sie die Belange der Mitarbeiter erkennen und verstehen, um sie zu unterstützen.

Als Ansprechpartner und Repräsentant für Geschäftspartner sind sie für die Pflege und den Aufbau von Beziehungen verantwortlich. Der Begriff Sandwich ist eine Verharmlosung der Problematik, so kürzlich ein Teamleiter, Schraubzwinge trifft die Sache besser.

Knochenjob Mittelmanager

Mittelmanager, ein Job zwischen den Stühlen.
Mittelmanager, ein Job zwischen den Stühlen.
Foto: bikeriderlondon-shutterstock.com

Eine Vielzahl der Mittelmanager entwickelt sich aus Fachexperten des Unternehmens - der beste Referent wird zum Gruppenleiter, der erfolgreichste Verkäufer zum Regionalleiter und der beste Servicetechniker zum Teamleiter. Der Einstieg in die FührungFührung des Besten ist häufig ein Sprung ins kalte Wasser, da die Zeit oder die Notwendigkeit einer Vorbereitung und Begleitung fehlt. Ein Kardinalfehler - wie sich häufig herausstellt. Alles zu Führung auf CIO.de

Passend zum Thema: Quiz zum Arbeitsplatz der Zukunft

Selbst für etablierte Führungskräfte hat der Job es in sich. Obwohl als Führungskraft die personale Führung im Fokus steht, arbeiten viele im Tagesgeschäft mit. Hauptursachen: Rahmenbedingungen der Organisation, mangelnde Delegation, die Freude dabei zu sein, aber auch, um sich bei den Mitarbeitern zu beweisen, denn Akzeptanz ist häufig mit Fachkompetenz gekoppelt.

Neben all den Anforderungen, die die Position per se mit sich bringt, ist der Job mit einer besonders hohen Informationsdichte verbunden. Der Mittelmanager nimmt eine zentrale Position bei der Informationsvermittlung ein - er kommuniziert in alle Richtungen.

Zur Startseite