Oracle erweitert CRM-Lösungen um Web-2.0-Funktionen

Kundenbeziehungen der nächsten Generation

27. November 2008
Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Der Software-Hersteller Oracle wird seine aktuellen CRM-Lösungen um Funktionen für soziale Netzwerke und Web 2.0 erweitern. Die so genannten Gadgets bringen statische und dynamische CRM-Daten zusammen. Das sorgt für effizientere Vertriebsprozesse.

Die ab sofort verfügbaren CRMCRM Gadgets for Sales, das sind Mini-Applikationen, sind die ersten einer ganzen Reihe von neuen Funktionen, die den sicheren Zugang zu Unternehmensdaten in CRM-Anwendungen von OracleOracle erlauben. Durch die Möglichkeit, Daten aus dem CRM-System um öffentlich zugängliche aus dem Internet zu ergänzen, erhält der Vertrieb zusätzliche Informationen, die nahtlos in einem System verwaltet werden. Zum Beispiel lassen sich auf diese Weise Kundendaten mit persönlichen Informationen, Internet-Inhalten und Telefongesprächen kombinieren. Mit den CRM Gadgets ist der Zugriff auf Unternehmensdaten auch dann möglich, wenn keine Netzwerkverbindung besteht, eine spätere Aktualisierung von Vertriebsdaten erfolgt automatisch. Alles zu CRM auf CIO.de Alles zu Oracle auf CIO.de

Alle Geschäftsdaten zusammenführen

Kunden, die bereits die CRM-Lösung von Oracle nutzen können die Oracle CRM Gadgets for Sales kostenlos herunterladen. Die Lösungen basieren auf offenen Standards und lassen sich auf fast jedem Desktop-Betriebs-System einsetzen. Die Gadgets sind derzeit einsetzbar unter Siebel CRM ab Version 7.7 und Oracle CRM on Demand.

"Durch die Fähigkeit der Oracle CRM Gadgets for Sales, bisher isolierte CRM Informationen mit neuesten Geschäftsdaten aus dem Internet und Telefongesprächen zusammenzuführen, erhalten unsere CRM-Kunden eine hervorragende neue Ergänzung für ihre CRM- und Vertriebs-Systeme", erläutert Anthony Lye, Senior Vice President CRM bei Oracle, den Nutzen. Derzeit sind folgende Vertriebs-Applikationen verfügbar: MyContacts Gadget, Top Accounts Gadget, Top Deals Gadget, Search Gadget (nur für Siebel CRM) und Oracle Sales Quota Gadget.

Links zum Artikel

Themen: CRM und Oracle

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus