Pläne für Langstrecken-Billigflieger

Lufthansa sichert sich Rechte an "worldwings"

16. September 2014
Die Lufthansa hat sich schon vor den Plänen für einen eigenen Langstrecken-Billigflieger den Namen "worldwings" gesichert.

Laut der Online-Datenbank des Marken- und Patentamt in München hat der Konzern die Marke am 5. Juli angemeldet - vier Tage vor der Bekanntgabe des Vorhabens durch Vorstandschef Carsten Spohr. Allerdings hatte die heutige Lufthansa-Tochter Eurowings den Namen in Großbuchstaben schon 1992 eintragen lassen. Heute passt der Name in Spohrs Wings-Konzept, zu dem bereits die Billigtöchter Germanwings und Eurowings gehören.

Ob "Worldwings" tatsächlich zum Zuge kommt, ist einem Konzernsprecher zufolge allerdings offen. Bei der markenrechtlichen Anmeldung gehe es auch darum, dass kein Wettbewerber den Namen verwenden könne. Lufthansa-Chef Spohr will mit einer eigenen Langstrecken-Billigfluglinie Verbindungen zu touristischen Zielen anbieten, die sich unter der normalen Lufthansa-Kostenstruktur nicht rechnen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite