Projektleiter und Business-Analysten gefragt

Mehr IT-Jobangebote

20. Juli 2010
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Einzig für Software-Entwickler gab es im zweiten Quartal weniger Stellenausschreibungen als zu Jahresbeginn. Gesucht wird vor allem im IT-Support, -Management und -Testing.

Die Stellenbörse IT Job Board berichtet im zweiten Quartal von einer gestiegenen Nachfrage am IT-Stellenmarkt. Insgesamt gab es auf der Online-Stellenbörse 11.400 Ausschreibungen für Festanstellungen und Zeitverträge - das sind 2.200 Angebote mehr als im ersten Quartal.

In den meisten Bereichen waren im zweiten Quartal mehr Festanstellungen ausgeschrieben als im ersten Quartal.
In den meisten Bereichen waren im zweiten Quartal mehr Festanstellungen ausgeschrieben als im ersten Quartal.

Gesucht wurden vor allem Mitarbeiter in den Bereichen IT-Support, -Management und -Testing. Arbeitgeber in Deutschland suchten im zweiten Quartal 2.364 IT-Mitarbeiter für den Support, 1.259 IT-Manager und 1.037 IT-Tester. Im ersten Quartal waren es 1.758 Mitarbeiter im Support, 1.109 im IT-Management und 784 im Testing).

Auch IT-Projektmanager sind gefragter als im ersten Quartal. Bei den Festanstellungen stieg die Zahl der Ausschreibungen leicht von 440 auf 463. Bei den Zeitverträgen wuchs sie deutlich von 230 auf 330 freie Stellen.

Bei Business-Analysten stieg die Anzahl der ausgeschriebenen Festanstellungen von 299 auf 366. Vakante Zeitverträge kletterten von 178 auf 188. Für IT System-Ingenieure gab es deutlich mehr Auswahl an Festanstellungen, die von 208 im ersten auf 431 im zweiten Quartal anstiegen. Außerdem inserierten 94 Firmen Stellen mit einem Zeitvertrag (im ersten Quartal 69).