iTunes U

Mit iTunes U am iPad lernen

03. April 2012
Von Matthias Zehden
Mit iTunes U hat Apple eine separate App für Inhalte aus dem Bildungsbereich des iTunes Store präsentiert. Sie vereint Download und Nutzung der zugehörigen Medien. Wir stellen iTunes U vor.

Mit der App iTunes U lagert Apple den Bildungsbereich des iTunes Store auf dem iPad und anderen iOS-Geräten in eine eigene App aus. iBooks-Nutzer werden sich sofort zu Hause fühlen, denn iTunes U sieht nicht nur fast genauso aus, sondern funktioniert auch nach dem gleichen Prinzip. Die App vereint ebenfalls den Store-Zugriff, Verwaltung der Inhalte und Reader in einer App.

So hat man alles, was mit dem U-Bereich zu tun hat, übersichtlich an einer Stelle gesammelt. Damit sind die Zeiten vorbei, in denen sich die Beiträge einer Vorlesung in Form von Videos, Podcasts und PDFs über verschiedene iPad-Apps verteilten. Wer iTunes U nutzen möchte, kann sich die App kostenlos aus dem App Store laden.

iTunes U auf Mac und PC

Auf dem Rechner finden Sie die Inhalte von iTunes U auch weiterhin in einer eigenen Rubrik des iTunes Store. Sie können hier ebenfalls Kurse laden und diese dann wie gewohnt mit dem iPadiPad synchronisieren. Der Zugriff am Rechner hat sogar noch einen kleinen Vorteil. Er bietet bei der Suche nach einer bestimmten Bibliothek einen Filter für die Nationalität, sodass man sich nur die Unis eines Landes anzeigen lassen kann. Auf dem iPad landen die synchronisierten Inhalte dann automatisch in iTunes U. Alles zu iPad auf CIO.de

In iTunes U sind mittlerweile 18 deutsche Hochschulen vertreten, doch die meisten Inhalte im Bildungsbereich sind in englischer Sprache. Das gilt ganz besonders für neue MedienMedien, die bereits an die iTunes-U-App angepasst sind. Auch Verknüpfungen zu den auf AppleApple Bildungsevent vorgestellten interaktiven Textbüchern für iBooks 2 sind möglich. Diese sind bisher jedoch nur im US-Store verfügbar. Alles zu Apple auf CIO.de Top-Firmen der Branche Medien