Bündelung auszulagernder Funktionen bringt Vorteile

Multiples HR-Outsourcing zielt auf Mittelstand

18. Oktober 2004
Von Detlef Scholz
Das Verlagern von multiplen HR-Prozessen wird auch den KMU-Bereich erobern. Bislang war das so genannte Human-Ressource-Business-Prozess-Outsourcing (HR-BPO) vor allem in großen Unternehmen verbreitet. Das folgt aus einer Studie der Yankee-Group.

Die von mittelgroßen Unternehmen (1000 bis 10.000 Mitarbeiter) ausgelagerten HR-Prozesse waren bislang meistens einfacher Art wie Gehaltsabrechnungen, inklusive Sozialleistungen. Doch die Vorteile von multiplem HR-BPO, wie sie bei Großunternehmen bereits Usus sind, bahnen demselben den Weg in das mittlere Marktsegment. Laut der Yankee-Group wird es sich aus folgenden Gründen dort durchsetzen:

Das mittlere Marktsegment in den USA umfasst 20 Millionen Beschäftigte.
Das mittlere Marktsegment in den USA umfasst 20 Millionen Beschäftigte.

Die Yankee-Group gibt mittelständischen Unternehmen Empfehlungen für das Outsourcen von multiplen HR-Prozessen.

Weitere Meldungen:

HR-Outsourcing birgt Gefahren
Depot-Banken werden zu BPO-Service-Providern
Steigende Gehälter, abwandernde Spezialisten

Bücher zum Thema:

Prozessmanagement als Kernkompetenz
Outsourcing realisieren

Studie zum Thema:

Outsourcing Services Deutschland 2004 - 2006