Finance IT


IT-Infrastruktur

Nord/LB lagert IT-Systeme aus

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Die Norddeutsche Landesbank übergibt 160 Applikationen, Datenbank- und Middleware-Betrieb sowie technischen Applikationsbetrieb an die Finanz Informatik.
Die Migrationsprojekte für den Umzug der Anwendungssysteme, die Übergabe des Datenbank- und Middleware-Betriebs sowie den technischen Applikationsbetrieb laufen bereits bei der Nord/LB.
Die Migrationsprojekte für den Umzug der Anwendungssysteme, die Übergabe des Datenbank- und Middleware-Betriebs sowie den technischen Applikationsbetrieb laufen bereits bei der Nord/LB.
Foto: Nord/LB

Die Norddeutsche LandesbankNorddeutsche Landesbank (Nord/LB) treibt den Umbau ihrer IT-Infrastruktur weiter voran. Dabei weitet die Landesbank mit Sitz in Hannover ihre bestehende Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS) aus. Schon bisher verantwortete FI-TS den Betrieb der Mainframes und der SAP-Infrastruktur der Nord/LB. Top-500-Firmenprofil für Norddeutsche Landesbank

Jetzt lagert die Bank darüber hinaus alle wesentlichen Enterprise Systeme mit 160 Applikationen, den Datenbank- und Middleware-Betrieb sowie den technischen Applikationsbetrieb an den Dienstleister aus. Die beiden Partner schlossen einen VertragVertrag, der bis Ende 2022 läuft und ein Umsatzvolumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich umfasst. Alles zu Projekte auf CIO.de

"Die Professionalität und Erfahrung unseres Partners sind wichtige Voraussetzungen, um zukünftig die IT-Infrastruktur zu vereinheitlichen und den regulatorischen Anforderungen vollumfänglich gerecht zu werden", sagt Stephan Tillack, Head of Group IT der Nord/LB.
"Die Professionalität und Erfahrung unseres Partners sind wichtige Voraussetzungen, um zukünftig die IT-Infrastruktur zu vereinheitlichen und den regulatorischen Anforderungen vollumfänglich gerecht zu werden", sagt Stephan Tillack, Head of Group IT der Nord/LB.
Foto: Nord/LB

Komplettaustausch bis Herbst 2017

Man habe damit auch die Grundlagen für weitere IT-strategische Initiativen gelegt, heißt es von Seiten der Projektpartner. "Die Professionalität und Erfahrung unseres Partners sind wichtige Voraussetzungen, um zukünftig die IT-Infrastruktur zu vereinheitlichen und den regulatorischen Anforderungen vollumfänglich gerecht zu werden", sagt Stephan Tillack, Head of Group IT der Nord/LB.

Die Migrationsprojekte für den Umzug der Anwendungssysteme, die Übergabe des Datenbank- und Middleware-Betriebs sowie den technischen Applikationsbetrieb laufen bereits. Die IT-Infrastruktur soll bis Ende Oktober 2017 komplett ausgetauscht sein.

Nord/LB | IT-Infrastruktur
Branche: BankenBanken
Zeitrahmen: 6 Jahre Vertragslaufzeit
Kosten: Vertragsvolumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich
Dienstleister: FI-TS
Einsatzort: unternehmensweit
Internet: www.nordlb.de Top-Firmen der Branche Banken

Zur Startseite