Projekte


IT-Infrastruktur

Panalpina streicht IT-Dienstleister zusammen

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Der Logistikkonzern konsolidiert seine Kommunikationsinfrastruktur mit Hilfe von BT von 12 auf 1 Dienstleister. Unterstützt wird auch die ERP-Implementierung.
"Die Zusammenarbeit mit BT bringt uns unserem Ziel, der globale Anbieter von Transport- und Logistik-Lösungen mit der stärksten Kundenorientierung zu werden, ein wesentliches Stück näher", sagt Ralf Morawietz, CIO bei Panalpina.
"Die Zusammenarbeit mit BT bringt uns unserem Ziel, der globale Anbieter von Transport- und Logistik-Lösungen mit der stärksten Kundenorientierung zu werden, ein wesentliches Stück näher", sagt Ralf Morawietz, CIO bei Panalpina.
Foto: Panalpina

PanalpinaPanalpina hat BT mit der Erneuerung und dem Betrieb der globalen Kommunikationsinfrastruktur beauftragt. Bislang nutzte das Logistikunternehmen aus Mörfelden-Walldorf NetzwerkeNetzwerke von mehr als einem Dutzend verschiedener nationaler und regionaler Anbieter. Der IT-Dienstleister aus Großbritannien soll diese Netzwerke nun in eine einheitliche Plattform überführen, die 500 Standorte in mehr als 75 Ländern verbindet. Top-500-Firmenprofil für Panalpina Alles zu Netzwerke auf CIO.de

Vision effiziente End-to-End-Logistik

"Die Zusammenarbeit mit BT bringt uns unserem Ziel, der globale Anbieter von Transport- und Logistik-Lösungen mit der stärksten Kundenorientierung zu werden, ein wesentliches Stück näher", sagte Ralf Morawietz, CIO bei Panalpina. "Als unser alleiniger Ansprechpartner für Kommunikationsdienste wird BT uns die Last abnehmen, eine Vielzahl verschiedener Dienstleister zu managen." Das mache es einfacher für den Anwender, neue Services zu implementieren, um Mitarbeiter und Kunden rund um die Welt zu unterstützen. Die Vision von Panalpina ist es, in einer engen Zusammenarbeit mit seinen Kunden smarte und effiziente End-to-End-Logistik-Lösungen zu entwickeln.

Die neue hybride Infrastruktur basiert auf den BT-Services IP Connect und Internet Connect. Das Ziel ist es, die Zuverlässigkeit und Sicherheit von IP-basierten Virtual Private Networks (VPN) mit der Flexibilität von Internet-Verbindungen zu kombinieren.

Der Dienstleister unterstützt Panalpina auch bei der fortlaufenden Implementierung neuer Enterprise-Resource-Planning (ERPERP)- und Transport-Management-Systeme. Ergänzende Dienste wie BT Connect Intelligence sollen eine anwendungsorientierte Netzwerk-Architektur für die strategischen Geschäftsanwendungen gewährleisten. Alles zu ERP auf CIO.de

Außerdem wird der Dienstleister Services aus dem BT One Voice Portfolio einsetzen, um Sprach- und Datenkommunikation auf einer Plattform zusammenzuführen.

Panalpina | IT-Infrastruktur
Branche: TransportTransport
Zeitrahmen: mehrjährige Zusammenarbeit
Produkte: IP Connect, Internet Connect, BT Connect Intelligence, BT One Voice
Dienstleister: BT
Einsatzort: weltweit
Internet: www.panalpina.com Top-Firmen der Branche Transport

Zur Startseite