Westeuropa liegt vor den USA

Rasantes ITK-Wachstum weltweit

26. November 2004
Von Michael Kallus
Der weltweite ITK-Markt wird bis 2007 schneller wachsen als die übrige Wirtschaft. Einer der Spitzenreiter soll Osteuropa sein. Das sind Ergebnisse einer Studie des Marktforschungsunternehmens Global Insight.

Der Vorsprung ist knapp, aber immerhin: Ein jährliches Wachstum von acht Prozent erwarten die Marktforscher für die Informations- und Telekommunikations-Branche (ITK), das liegt 0,4 Prozent über dem weltweiten Schnitt. Und: Westeuropa liegt mit geschätzten 8,7 Prozent vor den USA mit 6,8 Prozent. Dennoch reicht es auch in den USA: Die ITK-Branche überholt die Gesamtwirtschaft um 1,2 Prozent, so Global Insight.

Der europäische Trend zum Nearshoring setzt sich fort, der Markt in Osteuropa wird stark wachsen. 11,9 Prozent im Jahr prognostiziert die Studie, in drei Jahren soll er beinahe 70 Milliarden Dollar umfassen.

Weltweit wird der US-amerikanische Markt der größte bleiben. Geschätzte 1,3 Billionen Dollar soll er 2007 umfassen. Allerdings werden die Amerikaner 2007 die Spitze bei den Pro-Kopf-Ausgaben an die Schweiz abgeben müssen. Die wird im genannten Jahr 4,282 Dollar pro Kopf für ITK ausgeben, gegenüber 4,147 Dollar in den USA.

2007 wird die Schweiz mehr pro Kopf für ITK ausgeben als die USA.
2007 wird die Schweiz mehr pro Kopf für ITK ausgeben als die USA.

Asien wird in den nächsten Jahren ein kraftvolles Wachstum verzeichnen und im Schnitt 9,3 Prozent jährlich mehr für ITK ausgeben. Damit nimmt dieser Markt von 570 (2003) auf 810 Milliarden Dollar (2007) zu. Der Offshoring-Trend in Richtung China zeigt sich deutlich, es soll von den Top 10 der ITK-Länder am schnellsten wachsen. 13,9 Prozent sagen die Marktforscher voraus. Indische Dienstleistungen bleiben in den nächsten Jahren ebenfalls gefragt, mit 13,4 Prozent liegt es nur knapp hinter China.

Der zweitgrößte ITK-Markt liegt in Japan, in diesem Jahr wird er auf 350 Milliarden Dollar geschätzt.
Der zweitgrößte ITK-Markt liegt in Japan, in diesem Jahr wird er auf 350 Milliarden Dollar geschätzt.

Weitere Meldungen:

Investitionen in Infrastruktur treiben IT-Budgets an
IT-Arbeitsmarkt in den USA wächst leicht
US-CIOs rechnen mit höherem IT-Budget

Bücher zu diesem Thema:

Strategisches IT-Management
Handbuch Strategisches Management

Studie aus diesem Bereich:

Business Process Outsourcing 2004 Germany

Zur Startseite