Heidelberger Druckmaschinen AG

Service im weltweiten Netz

05. Juli 2007
Von Stefan Holler
Ob Zeitung oder Seifenverpackung, ob Fruchtsaft-Etikett oder Auto-Broschüre: Gedrucktes wäre ohne moderne Drucktechnik nicht möglich. Michael Neff, CIO der Heidelberger Druckmaschinen AG, erläutert in der neuen Ausgabe der CIO-Videonews, wie Druckmaschinen über das Internet gewartet werden können.
Michael Neff, CIO der Heidelberger Druckmaschinen AG.
Michael Neff, CIO der Heidelberger Druckmaschinen AG.

CIO Michael Neff hebt hervor, dass das Unternehmen, das vor sieben Jahren noch sehr dezentral aufgestellt war, große Fortschritte bei der Zentralisierung erzielt hat. Das trifft gleichermaßen für die StandardisierungStandardisierung zu. Alles zu Standardisierung auf CIO.de

Enterprise Content Management (ECMECM) hat für die Heidelberger Druckmaschinen AGHeidelberger Druckmaschinen AG einen hohen Stellenwert: Nach Einführung eines ECM-Systems konnten über 40 unterschiedliche Internetauftritte konsolidiert werden. Top-500-Firmenprofil für Heidelberger Druckmaschinen AG Alles zu ECM auf CIO.de

Für die 4.000 Service-Techniker der Heidelberger Druckmaschinen AG hat der CIO eine Mobile Solution ins Leben gerufen. Die Folge: Weniger Kosten für den Druckmaschinenhersteller und mehr Service für den Kunden.

Mehr zur IT-Strategie der Heidelberger Druckmaschinen AG erfahren Sie in den CIO-Videonews.