Karriere planen

So entdecken Bewerber ihre Talente

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Viele Menschen planen ihre Karriere an ihren eigentlichen Talenten vorbei. Davon ist die Münchner Diplompsychologin und Karriereberaterin Madeleine Leitner überzeugt. "Das führt nicht selten zu beruflichen Fehlentscheidungen."

Um die Fähigkeiten eines Menschen zu ergründen, gibt es zahlreiche Tests. Auch durch aufwändige Assessment Center wird versucht, TalenteTalente herauszufinden. Das Problem: Gerade die größten Fähigkeiten fallen Menschen so leicht, dass sie diese gar nicht bemerken. Daher laufen sie Gefahr, bei der Karriereplanung auf die falschen Talente zu setzen. Alles zu Karriere auf CIO.de

Die größten Talente sind mit Freude verbunden: Was man gerne macht, macht man auch gut.
Die größten Talente sind mit Freude verbunden: Was man gerne macht, macht man auch gut.
Foto: Tribalium - shutterstock.com

Hinzu kommt: Nicht alles, was Menschen gut können, machen sie auch gern. Gerade bei der Karriereplanung spielt aber die Freude am Job eine wichtige Rolle: Was man gerne macht, macht man auch gut. Um das herauszufinden, greift Madeleine Leitner bei ihrer Arbeit auf ein Kompetenzmodell zurück. Dabei werden vier Stadien unterschieden:

1. Die unbewusste Inkompetenz

Hier wissen die Menschen noch nicht einmal, was sie nicht wissen. Wer etwa noch nie ein Besteck gesehen hat, weiß gar nicht, dass er nicht mit Messer und Gabel essen kann.

2. Die bewusste Inkompetenz

In diesem Stadium bemerken die Menschen, dass sie etwas nicht können. In dem genannten Beispiel, sehen sie andere mit Messer und Gabel essen und erkennen: Das kann ich nicht.

3. Die bewusste Kompetenz

Jetzt üben die Betreffenden die neuen Verhaltensweisen ein, müssen sich dabei aber sehr darauf konzentrieren. Wie schwer fällt es beispielsweise einem Fahranfänger, beim Autofahren Bremse, Gas, Kupplung und das Lenken zu koordinieren und dabei gleichzeitig den Verkehr im Auge zu behalten.

4. Die unbewusste Kompetenz

Das, was Menschen am besten können, erledigen sie ganz automatisch und ohne nachdenken zu müssen. Das ist symptomatisch für die größten Naturtalente eines Menschen. Weil es ihnen aber so leicht fällt, erscheint es den Betreffenden ganz selbstverständlich zu sein. Sie gehen davon aus, dass das auch jeder andere kann. So erkennen sie es nicht als Talent im eigentlichen Sinne.

Inkompetente haben keine Selbstzweifel

Das Kompetenzmodell erklärt ganz nebenbei übrigens auch, warum gerade inkompetente Menschen ganz besonders selbstbewusst auftreten. "Sie wissen ja gar nicht, dass sie einen beschränkten Horizont haben. Daher leiden sie auch nicht unter Selbstzweifeln, sondern treten so auf, als hätten sie die Weisheit mit Löffeln gegessen. Kompetenten Menschen dagegen ist bewusst, was sie nicht wissen. So relativieren sie ihre Aussagen, was häufig mit Inkompetenz verwechselt wird."

Madeleine Leitner, Karriereberaterin und Coach: " Wer einmal selbst erkannt hat, wo seine Top-Fähigkeiten liegen, der kann seinen weiteren beruflichen Weg viel bewusster und gezielter gestalten."
Madeleine Leitner, Karriereberaterin und Coach: " Wer einmal selbst erkannt hat, wo seine Top-Fähigkeiten liegen, der kann seinen weiteren beruflichen Weg viel bewusster und gezielter gestalten."
Foto: Privat

Die Münchner Personalexpertin nutzt das Kompetenzmodell, um ihren Klienten bei deren Karriereplanung die Augen für die eigenen Talente zu öffnen. "Wer einmal selbst erkannt hat, wo seine Top-Fähigkeiten liegen, der kann seinen weiteren beruflichen Weg viel bewusster und gezielter gestalten."

Das Wichtigste dabei: Jeder kann und muss selbst erkennen, wo seine Talente schlummern. Im ersten Schritt sollte man sich dazu folgende Fragen stellen:

  • Was fällt Ihnen im Vergleich zu anderen leicht? Wo sind Sie schneller, besser? Oder verwundert, wenn andere viel länger bauchen als Sie?

  • Fragen Sie Ihre Freunde, welche Fähigkeiten diese an Ihnn schätzen. Fremde erkennen Fähigkeiten viel besser als Sie selbst.

  • Was tun Sie am liebsten? Wo vergessen Sie Zeit und Raum? Die größten Talente sind nämlich mit Freude verbunden.

Zur Startseite