BMW-Chef am aktivsten

Umstritten: DAX-Vorstände in Social Media

23. September 2011
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Nur 24 von 182 DAX-Vorständen sind bei Xing, Linkedin oder Twitter aktiv. Ob sie dort tatsächlich die Reputation steigern können, ist zweifelhaft.
Wie sinnvoll ist es, wenn DAX-Vorstände sich eine Reputation in sozialen Netzwerken aufbauen?
Wie sinnvoll ist es, wenn DAX-Vorstände sich eine Reputation in sozialen Netzwerken aufbauen?
Foto: Techniker Krankenkasse

"Die DAX-Unternehmen sind in der Social MediaSocial Media Welt angekommen - ihre Vorstände nicht", lautet das Resümee der Düsseldorfer Agentur Deutsche Markenarbeit. Von 1. März bis zum 15. April 2011 beobachtete die Agentur die Social Media Aktivitäten von 182 Vorständen aus 30 DAX-Unternehmen. Alles zu Social Media auf CIO.de

100 Prozent aller DAX 30-Unternehmen sind in sozialen MedienMedien aktiv. Von den 182 Vorständen sind nur 24 in sozialen Netzwerken vertreten. Abgesehen von der Businessplattform Linkedin bewegt sich die Social Media Aktivität der Vorstände im niedrigen einstelligen Bereich. Bei Linkedin sind 10,4 Prozent der Vorstände angemeldet, einen Xing-Account haben nur 1,65 Prozent. 3,3 Prozent der Dax-Vorstände twittern, über einen Facebook-Account verfügen 0,5 Prozent der Befragten. Kein Einziger von ihnen ist beim Portal Youtube registriert. Top-Firmen der Branche Medien

Norbert Reithofer, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG.
Norbert Reithofer, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG.
Foto: BMW AG

Wie die Wirtschaftswoche berichtete, ist nur BMW-Chef Norbert Reithofer auf den drei Plattformen FacebookFacebook, TwitterTwitter und Linkedin zu finden. Viele Kontakte hat er dort nicht. Bei Facebook habe Reithofer gerade mal 14 Fans, bei Twitter 17 Follower und bei Linkedin noch keine einzige Kontaktperson, schreibt die Wirtschaftswoche. Alles zu Facebook auf CIO.de Alles zu Twitter auf CIO.de

Laut Wirtschaftswoche hat SAP-Vorstand Vishal Sikka mit 1.824 die höchste Follower-Anzahl bei Twitter. An zweiter Stelle folgt bereits Norbert Reithofer mit seinen 17 Followern, an dritter Stelle Dieter Zetsche von Daimler mit 13 Followern. Bei Linkedin führt Roger A. Crook von der Deutschen Post mit 494 Kontakten das Ranking an, schreibt die Wirtschaftswoche. An zweiter und dritter Stelle stehen Glenn Bennett von Adidas (310 Kontakte) und James C. Wei von Beiersdorf (181 Kontakte).