IDC

Wachstum im Smartphone-Geschäft verlangsamt sich

02. Dezember 2014
Der Marktforscher IDC rechnet für die kommenden Jahre mit einer Abschwächung des Wachstums beim Smartphone-Absatz. In diesem Jahr dürften die Verkäufe noch auf 1,3 Milliarden Geräte von einer Milliarde 2013 steigen, prognostizierte IDC am Montag.

Für das kommende Jahr rechnen die Experten mit einem Anstieg auf 1,5 Milliarden abgesetzte Computer-Handys. 2018 würden die Hersteller dann 1,9 Milliarden SmartphonesSmartphones pro Jahr verkaufen. Alles zu Smartphones auf CIO.de

Die IDC-Analysten rechnen mit erheblichem Preisdruck durch chinesische Hersteller. Sie erwarten, dass in den nächsten vier Jahren das Google-Betriebssystem Android wie jetzt bei 80 Prozent Marktanteil liegen wird und AppleApple mit seinen iPhones bei etwa 13 Prozent bleibt. Allerdings sind die teureren iPhones deutlich lukrativer. (dpa/rs) Alles zu Apple auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Apple und Smartphones

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus