COMPUTER-NOTFALLTEAMS

Warnung an Mittelständler

02. Oktober 2001
Investments für Internet-Sicherheit gelten in Deutschland noch häufig als Verschwendung, warnen Experten. Notwendige Schutzmaßnahmen würden deshalb zu spät umgesetzt.

Trotz milliardenschwerer Schäden durch den "I Love You"-Wurm oder durch "Code Red" haben viele deutsche Mittelständler noch immer nicht die Notwendigkeit eines Computer-Notfallteams, Computer Emergency Response Teams (Cert) genannt, eingesehen. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das das Bundeswirtschaftsministerium beim Beraterteam Pattloch und Kossakowski in Auftrag gegeben hatte. Die Aufgabe eines Cert besteht darin, bei sicherheitsrelevanten Vorfällen im Internet die angeschlossenen Unternehmen sofort zu alarmieren. International agieren rund neunzig Certs, die im Dachverband First organisiert sind. Aus Deutschland werden lediglich sieben Mitglieder gemeldet, die den Wissenschaftsbereich, die Bundesverwaltung und vier Unternehmen (Fujitsu- Siemens, Secunet SecuritySecurity Networks, Siemens und die Sparkassen-Gruppe) betreuen. Darüber hinaus haben einige Großunternehmen, wie Debis oder die Deutsche Telekom, eigene Certs eingerichtet. Alles zu Security auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Security

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus