Meconomy von Markus Albers

Wie Sie in der neuen Arbeitswelt bestehen

10. Juni 2010
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
In seinem ersten Buch "Morgen komm ich später rein" beschrieb Markus Albers die flexible Zukunft der Arbeit: Wann und wo wir arbeiten, bestimmen wir selbst. Im Nachfolger "Meconomy" geht der Autor nun einen Schritt weiter.
App, E-Book oder gedruckt, Berlin 2010, als E-Book 321 Seiten für 9,99 Euro, als Papierbuch 212 Seiten für 16,90 Euro.
App, E-Book oder gedruckt, Berlin 2010, als E-Book 321 Seiten für 9,99 Euro, als Papierbuch 212 Seiten für 16,90 Euro.

Denn wer so flexibel arbeitet, möchte sich im Beruf selbst verwirklichen, besonders in Zeiten wie heute, in denen die Festanstellung häufig unsicher ist.

Mit spannenden Thesen und Fallbeispielen erläutert Albers, wie wir in der neuen Arbeitswelt bestehen. Er hat seine eigene These getestet und mit Meconomy gezeigt, dass wir viele alte Strukturen - wie in seinem Fall einen klassischen Verlag - mithilfe der Technik selbst ersetzen können. Deshalb ist Meconomy zuerst als iPhone-App und E-Book erschienen. Inzwischen gibt es auch eine Papierversion als Print-on-Demand, und eine iPad-Version ist in Planung.

Zur Startseite