Artikel zum Thema "CMS" bei CIO.de

dm sattelt CMS auf Microsoft Sharepoint um

Social Collaboration: dm sattelt CMS auf Microsoft Sharepoint um (Foto: DM Drogerie Markt)
Social Collaboration: Mit Hilfe personalisierter Accounts und Social Media-Features will dm die interne Zusammenarbeit verbessern. Basis dafür ist Microsoft Sharepoint. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Claas-Website passt sich jedem Bildschirm an

Coremedia 7 Blueprint: Claas-Website passt sich jedem Bildschirm an (Foto: CLAAS KGaA mbH)
Coremedia 7 Blueprint: Das Fluid Design passt automatisch die Inhalte auf mobilen Endgeräten an, samt Templates und der Personalisierungskonzepte zur Regionalisierung. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Immer wieder dominiert SAP

Die besten Systemhäuser: Immer wieder dominiert SAP
Die besten Systemhäuser: Wollen deutsche Systemhäuser im Projektgeschäft mit Anwendungssoftware reüssieren, müssen sie die SAP-Landschaft aus dem Effeff beherrschen. Das hat unsere Umfrage unter Anwendern zur Zufriedenheit mit ihren Systemhauspartnern gezeigt. » zum Artikel
  • Joachim Hackmann
    Joachim Hackmann
    Als Computerwoche Chefreporter Online spürt Joachim Hackmann aktuelle Themen aus allen Segmenten der IT-Branche auf. Seine thematische Vorliebe gilt der IT-Servicebranche. Dazu zählen etwa Trends, Neuerungen, Produkte und Unternehmen aus den Bereichen Cloud Computing, XaaS, Offshoring und Outsourcing sowie System-Integration und Consulting.

Internes Social Media wird scheitern

Akzeptanz, Nutzen, Umsetzung: Internes Social Media wird scheitern (Foto: Brian Jackson - Fotolia.com)
Akzeptanz, Nutzen, Umsetzung: Technikbegeisterte Manager führen Social-Media-Plattformen mit ein. Die Erwartungen sind hoch. Doch kaum ein Mitarbeiter nutzt sie. Es fehlen Business-Ziele. » zum Artikel

Die digitale Zukunft des FC Bayern

Communication World München: Die digitale Zukunft des FC Bayern (Foto: FC Bayern München AG)
Communication World München: Fußball und digitale Medien? Für den FC Bayern ist das kein Widerspruch. Im Gegenteil, die digitalen Kanäle sind für den Verein mittlerweile die wichtigsten Medien, um die eigenen Millionen Fans zu erreichen. » zum Artikel
  • Jürgen Hill
    Jürgen Hill
    Jürgen Hill ist Teamleiter Mobile der COMPUTERWOCHE. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause.

Cloud und die digitale Kundenbeziehung

IT-Trends 2014: Cloud und die digitale Kundenbeziehung (Foto: Experton Group)
IT-Trends 2014: CIOs haben wirklich kein leichtes Leben. Transformation, Innovation und neue Geschäftsmodelle - für alles scheinen sie verantwortlich zu sein. Diese Aufgaben in Technologie und Prozesse umzusetzen, ist mehr als anspruchsvoll. » zum Artikel
  • Carlo Velten

Was Java-Web-Frameworks leisten

Struts, Spring MVC, JavaServer Faces, Vaadin: Was Java-Web-Frameworks leisten (Foto: Maxim Kazmin - Fotolia.com )
Struts, Spring MVC, JavaServer Faces, Vaadin: Java-Web-Frameworks versprechen, die Entwicklung von Web-Anwendungen zu beschleunigen. Waren solche Frameworks in der Java-Anfangszeit Mangelware, ist die Vielfalt heute fast unüberschaubar. Dieser Beitrag vergleicht vier quelloffene Web-Frameworks für Java. » zum Artikel
  • Bernhard Steppan

Social-Business-Plattformen im Vergleich

CRM, DMS, Wiki und Kommunikation: Social-Business-Plattformen im Vergleich (Foto: Sergey Nivens - Fotolia.com)
CRM, DMS, Wiki und Kommunikation: Wenn Teams Projekte gemeinsam bearbeiten, können Social-Business-Plattformen eine sinnvolle Lösung sein. Mit ihrer Hilfe kann die Kommunikation konstant und übersichtlich gestaltet werden, insbesondere dann, wenn die Beteiligten über mehrere Standorte verteilt sind. Allerdings passt nicht jede Software zu jedem Team. Der folgende Vergleich gibt einen Angebotsüberblick. » zum Artikel
  • Konstanze Kulus