Artikel zum Thema "LiMux" bei CIO.de

LiMux-Studie weiter unter Verschluss

Kritik an HP und Microsoft: LiMux-Studie weiter unter Verschluss (Foto: Stadt München; Stadt Freiburg; Wikipedia/Larry Ewing)
Kritik an HP und Microsoft: Münchens IT-Chef wehrt sich gegen ein Gutachten, wonach der Linux-Umstieg teurer war als ein Verbleib auf Windows. HP und Microsoft geben das Opus nicht heraus. » zum Artikel

LiMux zieht in München ein

Migration mit deutlicher Verspätung: Florian Schießl gibt sich optimistisch: "Jetzt kommen wir stetig voran", erklärt der LiMux-Projektsprecher der Stadt München. Zuversicht scheint auch nötig, beginnt die Migration der Stadtverwaltung von Windows auf Linux doch mit rund einjähriger Verspätung. Erstes Etappenziel: Bis Jahresende sollen 200 von insgesamt 14.000 PCs umgestellt sein. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

München macht weiter in Open Source

Groupware von Kolab: München macht weiter in Open Source (Foto: Gary - Fotolia.com)
Groupware von Kolab: Nachdem die Stadt München die meisten ihrer Arbeitsplatzrechner von Windows NT auf die eigene Linux-Distribution LiMux umgestellt hat, wird jetzt auch eine quelloffene Groupware eingeführt. » zum Artikel
  • Thomas Cloer

Triumph in München - Kehrtwende in Freiburg

Linux-Projekte: Triumph in München - Kehrtwende in Freiburg (Foto: Stadt München; Stadt Freiburg; Wikipedia/Larry Ewing)
Linux-Projekte: Zwei Städte, zwei Open-Source-Projekte, zwei völlig unterschiedliche Ergebnisse: Während die Verantwortlichen des Münchner LiMux-Projekts von einem Erfolg sprechen, beschloss Freiburg, von OpenOffice wieder zu Microsoft zurückzukehren. » zum Artikel
  • Martin Bayer

Freie Software in der Kommunalverwaltung

Von Windows zu Linux: Freie Software in der Kommunalverwaltung (Foto: Stadt München; Stadt Freiburg; Wikipedia/Larry Ewing)
Von Windows zu Linux: München hat es vorgemacht, viele andere Kommunen zögern mit der Software-Wende von Windows zu Linux. Der Trend zur Cloud und zu mobilen Geräten rückt die Frage nach der IT-Plattform in ein neues Licht. » zum Artikel

Linux-Streit: Microsoft veröffentlicht Studie

Stadt München: Linux-Streit: Microsoft veröffentlicht Studie (Foto: Stadt München; Stadt Freiburg; Wikipedia/Larry Ewing)
Stadt München: Microsoft hat sich dazu entschlossen, eine Zusammenfassung der LiMux-kritischen HP-Studie zur Verfügung zu stellen. Die Kritikpunkte im Detail. » zum Artikel

"Wir haben nicht erwartet, mit Lob überschüttet zu werden"

Microsoft-Chef Illek:
Microsoft-Chef Illek: Microsofts umstrittene Studie zum Münchner LiMux-Projekt war eines der Themen, die wir mit dem deutschen Geschäftsführer Christian Illek diskutiert haben. Außerdem ging es um Windows 8 und die Cloud-Strategie des weltgrößten Softwarehauses. » zum Artikel
  • Wolfgang Herrmann
  • Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske ist Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und verantwortlich im Sinne des Presserechts (v.i.S.d.P.). Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung der Computerwoche - im Web und in der Zeitschrift. Dieser Aufgabe widmet er sich in enger, kooperativer Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte der COMPUTERWOCHE und moderiert Veranstaltungen. Privat gehört sein Herz seiner Familie und dem SV Werder Bremen.

Ratschläge für Open Source

Interoperabilität und Standards: Ratschläge für Open Source (Foto: MacX - Fotolia.com)
Interoperabilität und Standards: Die Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestags hat drei Zwischenberichte beraten und Handlungsempfehlungen abgegeben. » zum Artikel

München stoppt Linux-Migration

Klärung rechtlicher Probleme : München stoppt Linux-Migration
Klärung rechtlicher Probleme : Die Stadt München bricht die Linux-Migration in der Verwaltung ab. Als Grund für diese Entscheidung wird eine genauere Untersuchung rechtlicher Probleme angegeben. Im Detail geht es um Gefahren durch Softwarepatente, die bei dem Einsatz von Open-Source-Software auftreten könnten. » zum Artikel
  • Thomas Zeller


Artikel zum Thema "LiMux" im IDG-Netzwerk
 

Münchens IT-Chef wehrt sich gegen ein Gutachten, wonach der Linux-Umstieg teurer war als ein Verbleib auf Windows. HP und Microsoft geben das Opus nicht heraus.
Münchens IT-Chef wehrt sich gegen ein Gutachten, wonach der Linux-Umstieg teurer war als ein Verbleib auf Windows. HP und Microsoft geben das Opus nicht heraus.
Microsoft hat eine Zusammenfassung der umstrittenen Studie zum angeblichen Misserfolg des LiMux-Projekts in München freigegeben.