Windows 8

Enterprise-Features

Was Windows 8 für den Business-Einsatz bietet

20.11.2012, von Eric Tierling

Schon in der Betaphase ließ Microsoft keinen Zweifel daran, dass Windows 8 zunächst einmal ein Betriebssystem für Privatanwender sei. IT-Verantwortliche fragen sich nun, ob und warum sie das System auf dem Schirm haben müssen.

Windows To Go, das bootfähige Live-Betriebssystem, ist eines der Business-Highlights des Windows-7-Nachfolgers – aber nur aus Windows 8 Enterprise heraus erstellbar.Vergrößern
Windows To Go, das bootfähige Live-Betriebssystem, ist eines der Business-Highlights des Windows-7-Nachfolgers – aber nur aus Windows 8 Enterprise heraus erstellbar.
Foto: Microsoft

Microsoft hat in den vergangenen Jahren manches deutlich bewusster als früher gemacht und dabei stark auf die Außenwirkung geachtet. Das zeigte sich jetzt auch während der Entwicklung von Windows 8: Die erste öffentlich verfügbare Betaversion, die am 29. Februar 2012 erschien, trug nicht zufällig die Bezeichnung "Consumer Preview".

Schon damals fragten sich aufmerksame Beobachter, wie es denn um eine mögliche "Business Preview" stehe oder ob Unternehmen das Nachsehen hätten. Inzwischen ist es Gewissheit: Mit Windows 8 zielt Microsoft in erster Linie auf den Consumer ab, um der Tablet-Konkurrenz Paroli zu bieten und Kunden von Alternativen im Windows-Gewand zu überzeugen.

Die richtige Edition nutzen

Für Windows To Go hat Microsoft bisher nur schnelle USB-3.0-Sticks von Kingston...Vergrößern
Für Windows To Go hat Microsoft bisher nur schnelle USB-3.0-Sticks von Kingston...
Foto: Kingston

Bei oberflächlicher Betrachtung scheint Windows 8 für den Geschäftsalltag in der Tat kaum etwas zu bringen. Auf den zweiten Blick offenbart sich aber an mancher Stelle, dass Windows 8 auch für Unternehmen die eine oder andere interessante Funktion aufweist. Wie viele Business-Features Windows 8 jedoch im Gepäck hat, ist maßgeblich eine Frage der Edition: Sie entscheidet darüber, was das Betriebssystem kann und was nicht.

Grundlegende Geschäftsfunktionen bietet Windows 8 Pro, der Nachfolger von Windows 7 Professional und Ultimate. Diese Edition unterstützt den Domänenbeitritt, die zentrale Konfiguration über ActiveDirectory-Gruppenrichtlinien sowie die BitLocker-Laufwerksverschlüsselung für Festplatten und Wechseldatenträger. Mit Windows 8 Pro ausgestattete stationäre oder mobile PCs sind daher für den Arbeitsalltag rudimentär gerüstet.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
Microsoft, Windows 8, Hyper-V, ARM