Mobilfunkbranche

Apple und Google beenden Motorola-Patentstreit

18. Mai 2014
Im Patentkrieg in der Mobilfunkbranche gibt es ein Zeichen der Entspannung: Apple und der noch zu Google gehörende Handy-Pionier Motorola haben ihren Streit beigelegt.

Die gegenseitigen Klagen würden beendet, teilten die Unternehmen in am Freitag eingereichten Gerichtsunterlagen mit. Anders als in anderen ähnlichen Fällen gibt allerdings kein Abkommen zur gegenseitigen Vergabe von Patentlizenzen.

Motorola hatte AppleApple 2010 mit dem Vorwurf von Patentverletzungen verklagt, der iPhone-Konzern konterte mit eigenen Vorwürfen. Experten zählen rund 20 Klagen in verschiedenen Ländern, darunter auch in Deutschland. Als GoogleGoogle Motorola übernahm, wurde damit auch der Internet-Konzern, der hinter dem meistbenutzten Smartphone-Betriebssystem steht, direkt in den Patentkrieg hineingezogen. Inzwischen verkauft Google Motorola an den chinesischen PC-Riesen Lenovo. (dpa/rs) Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Apple und Google

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite