Kostenreduzierung ist Gebot der Stunde

Branchen-IT im Überblick

28. September 2005
Von Dorothea Friedrich
Eine leistungsfähige IT ist angesichts schwächelnder Binnenkonjunktur und fortschreitender Globalisierung für manche Branchen überlebensnotwendig. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Branchenschau des Beratungsunternehmens Pierre Audoin Consultants (PAC).

Demnach machen das schwache deutsche Konsumklima und die allgemeine Investitionsscheu, kombiniert mit immer neuen gesetzlichen Anforderungen sämtlichen Branchen zu schaffen. Für IT-Dienstleister wird es daher immer wichtiger, sich auf die einzelnen Branchen einzustellen und ihr Angebot nach den Kundenbedürfnissen auszurichten.

Im Bereich Manufacturing, einer der tragenden Säulen der deutschen Wirtschaft, wird die Produktion aufgrund des schwachen Binnenkonsums im Wesentlichen durch den Export getrieben. Stark vom deutschen Markt abhängige Sub-Branchen, wie etwa die Baubranche oder die Lebensmittelindustrie, haben besonders mit Kostendruck und niedrigen Gewinnmargen zu kämpfen.

CRM soll Konsum ankurbeln

Zudem fehlt das Vertrauen der Verbraucher. Das führt zu enttäuschenden Umsätzen im HandelHandel, während seine Kosten nicht zuletzt aufgrund des Ölpreises steigen. Top-Firmen der Branche Handel

PAC meint, es gelte daher, den Kunden besser kennen zu lernen und zu verstehen. Das sei ein Grund, warum CRMCRM (Customer Relationship Management) und BI (Business IntelligenceBusiness Intelligence) gerade Hochkonjunktur haben. Zudem wird Internationalisierung immer wichtiger. Viele Handelsunternehmen strecken ihre Fühler ins Ausland, besonders in Richtung Osteuropa, aus. Alles zu Business Intelligence auf CIO.de Alles zu CRM auf CIO.de

Zur Startseite