Neue Möglichkeiten

Cloud aus der Steckdose: Vision und Realität

19.06.2014
Computerleistung "aus der Steckdose" zu beziehen ist ein Gedanke, der IT-Chefs nach wie vor misstrauisch werden lässt. Sie sorgen sich um Sicherheit und Verfügbarkeit. Ob diese Bedenken heute noch berechtigt sind und worauf Entscheider achten müssen, erklärt ein Webcast der Computerwoche am 26. Juni.
Cloud Computing auf Knopfdruck ist eine Vision, die zur Praxis werden kann.
Cloud Computing auf Knopfdruck ist eine Vision, die zur Praxis werden kann.

Wer Cloud-Services quasi auf Knopfdruck anmieten will, wählt selten einen rein Online-basierten Anbieter. Das zeigt eine Umfrage des Marktforschers IDC unter rund 400 Entscheidern. Immer noch bestehen Bedenken im Hinblick auf Service-Qualität, Verfügbarkeit, Bereitstellung und Usability. Nicht zuletzt sorgen sich die Befragten auch um die Gesamtkosten.

Gleichzeitig aber entwickelt sich die Infrastruktur zum Wettbewerbsfaktor. Virtuelle Server binnen Sekunden und physikalische binnen Stunden provisionieren zu können, verschafft Unternehmen Vorteile.

Einen Überblick über Anbieterleistungen und neue technische Möglichkeiten bietet ein Webcast der Computerwoche am 26. Juni. Darin geht es um den nur scheinbaren Widerspruch von Security/ComplianceCompliance einerseits und der Vision von Cloud aus der Steckdose andererseits. Der Webcast zeigt auf, wie Unternehmen von der Cloud als ultimativem digitalen Werkzeug profitieren können und was IT-Provider leisten müssen. Alles zu Compliance auf CIO.de

Aus der Perspektive der Consultants sprechen Matthias Zacher, Research Analyst bei IDC Central Europe, und Stefan Pechardscheck, Partner IT Advisory mit Schwerpunkt Cloud ComputingCloud Computing bei BearingPoint. Thorsten Hansen, Cloud Services, Client Service Executive bei IBMIBM Global Technology Services, betrachtet das Thema aus der Praxis. Für den Webcast, den Detlef Korus von der Computerwoche moderiert, können Sie sich hier anmelden. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de Alles zu IBM auf CIO.de