Service Desk und Monitoring

DB Systel: Outsourcing an Capgemini

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Die IT-Tochter der Deutschen Bahn und Capgemini vereinbarten bereits 2011 ihre Zusammenarbeit. Jetzt wurde bekannt, dass die Partnerschaft erweitert wurde.
DB Systel-Chef Detlef Exner: "Die Zusammenarbeit mit Capgemini wurde über die Jahre intensiviert und trägt zum beiderseitigen Erfolg bei."
DB Systel-Chef Detlef Exner: "Die Zusammenarbeit mit Capgemini wurde über die Jahre intensiviert und trägt zum beiderseitigen Erfolg bei."
Foto: DB Systel

Die DB Systel, die IT-Tochter der Deutschen Bahn AG, hat mit dem IT-Dienstleister Capgemini einen Ausbau der bereits bestehenden Zusammenarbeit vereinbart. Schon im August 2011 hatte die DB Systel Capgemini als Rahmenvertragspartner für Verfahrens- und Service Level-Management sowie Onsite-Plattform-Management-Services ausgewählt. Nun wurde bekannt, dass Capgemini zusätzlich Service-Desk- und Monitoring-Dienstleistungen für die Bahn erbringen wird.

Vertragspartner sind in beiden Fällen die DB Systel GmbH und die Capgemini OutsourcingOutsourcing Services GmbH. Das Rahmenabkommen mit Capgemini ist Teil einer europaweiten Gesamtausschreibung der DB Systel, die letztlich zur Beauftragung von insgesamt 23 Dienstleistern führte. Alles zu Outsourcing auf CIO.de

„Die Zusammenarbeit mit Capgemini wurde über die Jahre intensiviert und trägt zum beiderseitigen Erfolg bei“, kommentiert Detlef Exner, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Systel. „Mit den nun geschlossenen Vereinbarungen weiten wir die bisherige erfolgreiche bilaterale Zusammenarbeit mit Capgemini über die kommenden Jahre strategisch aus.“

Die DB Systel ist eine 100-prozentige Tochter der Deutschen Bahn und mit 2900 Mitarbeitern einer der größten konzerneigenen ICT-Dienstleister. Neben den unternehmensinternen Dienstleistungen ist das Unternehmen auch im Service-Geschäft mit Dritten tätig. So stellt die DB Systel gemeinsam mit Capgemini für einen Kunden aus der Finanzdienstleistungsbranche IT-Services im Mainframe-Bereich zur Verfügung.

Service Desk bei DB Systel

Branche: Transport
Zeitrahmen: jeweils 7 Jahre
Kosten: Umsatzvolumen für beide Abkommen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich
Dienstleister: Capgemini
Einsatzort: Deutschland
Internet: www.dbsystel.de

Zur Startseite