Smartphone angeblich ab Januar zu haben

Erstes Video vom neuem Google-Phone Nexus One

17. Dezember 2009
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Google-Mitarbeiter testen es bereits. Anfangs 2010 soll ein Google-Phone auf den Markt kommen, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Wir fassen zusammen, was man bislang über das Smartphone weiß.

Im Internet brodelte sie schon länger, die Gerüchteküche um ein neues Google-Handy, das sogenannte Nexus One. In den vergangenen Tagen gab es weiteren Zündstoff für diese Vermutungen. Am Wochenende erschien im Google Mobile Blog folgende Ankündigung: Das Unternehmen habe begonnen, ein neues Smartphone an Mitarbeiter weltweit zu verteilen. Diese würden nun eine neue Technologie testen und verbessern. Ob es sich um ein Google-Phone handelt, wurde nicht gesagt. Dementiert wurde es aber auch nicht.

"Dogfooding" nennt man bei GoogleGoogle dieses Vorgehen. Mehr als 80 Kommentare zählt der Blogeintrag bereits und meist ist der Tenor ähnlich. "Warum nur die Mitarbeiter?", fragen viele Google-Interessierte. Einige wollen den Erscheinungstermin wissen, denn bei ihnen naht die Vertragsverlängerung. Alles zu Google auf CIO.de

Google selbst sagt nichts zu Details oder gar zu einem Termin. Dazu wolle man sich erst äußern, wenn die Testphase mit den Mitarbeitern abgeschlossen sei.

Die Nachrichtenagentur Reuters will schon mehr wissen. Das Telefon soll ab dem 5. Januar 2010 verfügbar sein, heißt es in einer Agenturmeldung. Zudem will man bei Reuters Details zum Vertrag erfahren haben. Es soll zwei Angebote geben. Eines, das vom Netzbetreiber unabhängig funktioniere. Außerdem solle es ein zweites teureres geben, das man in Zusammenhang mit einem T-Mobile USA Vertrag kaufen könne.

Zur Startseite